Heroin unter Terrakotta-Platten geschmuggelt

21. Mai 2017, 18:21
2 Postings

Von der bulgarischen Polizei an der Grenze zu Rumänien beschlagnahmt

Sofia – Heroin im Millionenwert hat die bulgarische Polizei an der Donaugrenze zu Rumänien beschlagnahmt. Die Beamten entdeckten in einem Lastwagen bei Widin gut 423 Kilogramm hochwertiges Heroin aus dem Iran im Wert von mindestens 63 Millionen Lewa (rund 32,45 Millionen Euro). Das Rauschgift war für die Niederlande bestimmt, wie der Zoll am Sonntag in Sofia bekanntgab.

Die Drogen waren zwischen Terrakotta-Platten versteckt. Mit Hilfe sogenannter Risiko-Analysen hat Bulgarien 2016 und zuletzt im April dieses Jahres den Schmuggel von jeweils rund 200 Kilogramm Heroin aus dem Iran in die Niederlande gestoppt. Die Drogen waren damals in Tomatenpüree und in Gewürzen versteckt. Durch das EU-Land auf dem Balkan führt eine Route von Drogenschmugglern vom Mittleren Osten nach Westeuropa. (APA/dpa, 21.5.2017)

Share if you care.