Berlusconi gründet Tierschutzpartei mit

21. Mai 2017, 10:03
42 Postings

Milliardär glaubt an 20 Prozent Stimmenanteil bei Wahlen

Rom – Der italienische Ex-Ministerpräsident Silvio Berlusconi hat eine Tierschutzpartei mitbegründet. Der 80-jährige Medienunternehmer nahm an der Gründungsversammlung der Tierschutz-Bewegung teil, die Ex-Tourismusministerin Michela Brambilla am Samstagnachmittag in Mailand aus der Taufe hob.

Berlusconi berichtete, er habe Videoaufnahmen über Intensivtierhaltung gesehen und sei darüber erschüttert gewesen. Er zeigte sich überzeugt, dass die neue Bewegung bei Wahlen 20 Prozent der Stimmen erreichen könnte. "Wir sind unabhängig von allen Parteien und von allen wirtschaftlichen Interessen. Wir wollen uns gegen jegliche Form von Gewalt und Ausbeutung der Tiere engagieren", berichtete Brambilla.

Berlusconi zeigt schon seit längerer Zeit ein Herz für Tiere. Er unterstützte im April eine Kampagne italienischer Tierschutzverbände gegen den Verzehr von Lammfleisch zu Ostern. Veröffentlicht wurden Bilder Berlusconis, der ein junges Lamm umarmt und ein anderes mit einer Milchflasche füttert. Fünf Lämmer rettete Berlusconi so vor der Schlachtung . Sie leben jetzt im Park seiner Villa in Arcore bei Mailand.

Berlusconi hatte im vergangenen Jahr erklärt, er wolle sich künftig vegetarisch ernähren. Die Tierliebe hat Berlusconi vor allem dank seiner 31-jährigen Freundin Francesca Pascale entdeckt. Diese brachte zwei weiße Malteserhunde, Dudu und Dudina, in den Haushalt. Mit den Vierbeinern lässt sich der TV-Unternehmer oft fotografieren. (APA, 21.5.2017)

  • Berlusconi erzählte, er habe Videoaufnahmen über Intensivtierhaltung gesehen und sei darüber erschüttert gewesen.
    foto: apa / afp / fabi

    Berlusconi erzählte, er habe Videoaufnahmen über Intensivtierhaltung gesehen und sei darüber erschüttert gewesen.

    Share if you care.