Sojus-Rakete vom europäischen Weltraumbahnhof gestartet

    18. Mai 2017, 17:58
    9 Postings

    Satellit SES-15 soll unter anderem für Internetverbindungen im Flugverkehr dienen

    Kourou – Eine Sojus-Rakete mit einem Kommunikationssatelliten ist vom europäischen Weltraumbahnhof Kourou ins All gestartet. Der Lastenträger hob nach Angaben des Raketenbetreibers Arianespace am Donnerstagnachmittag vom Weltraumbahnhof ab, der im Überseegebiet Französisch-Guyana in Südamerika liegt.

    An Bord hatte die Rakete den Satelliten SES-15 für den europäischen Betreiber SES mit Sitz in Luxemburg, der damit unter anderem Internetverbindungen für Flugzeuge anbieten will. Er wird Nord- und Mittelamerika sowie die Karibik abdecken. Die 2,3 Tonnen schwere High-Tech-Fracht wurde vom US-Konzern Boeing gebaut.

    Die Mission wird mehr als fünf Stunden dauern, am Abend Zeit sollte der Satellit im Orbit ausgesetzt werden. Die Sojus-Raketen aus russischer Produktion sind deutlich leichter als die europäische Ariane-5-Rakete, das Aushängeschild von Arianespace. (APA, 12. 5. 2017)

    Share if you care.