Iran-Wahl: Rohani gegen Raisi

18. Mai 2017, 17:13
7 Postings

USA passen Sanktionen kurz vor Präsidentenwahl an

Teheran – Im Iran beginnen am Freitag die Präsidentschaftswahlen. Zwar stehen vier Kandidaten zur Wahl, tatsächlich fällt die Entscheidung zwischen Amtsinhaber Hassan Rohani und dem Konservativen Ebrahim Raisi. Rohani spricht vor allem junge und städtische Wähler an, Raisi wirbt mit sozialen Versprechen.

Sollte keiner mehr als 50 Prozent erhalten, kommt es wahrscheinlich am 26. Mai zur Stichwahl. Die Wahllokale schließen am Freitag um 15.30 Uhr (MESZ), mit einem Endergebnis wird allerdings erst am Sonntag gerechnet. Einzelne Ergebnisse werden wohl schon zuvor bekannt werden.

In der Nacht auf Donnerstag gaben die USA eine Anpassung der Sanktionen gegen den Iran bekannt: Zwar wurden im Zusammenhang mit dem Atomdeal stehende Sanktionsaufhebungen verlängert, zugleich aber neue Sanktionen wegen des Raketenprogramms verhängt. Sie richten sich gegen zwei in der Rüstungsindustrie tätige Offizielle.

Teheran verurteilte den Schritt der USA. Die neuen Sanktionen seien illegal und inakzeptabel, hieß es in einer Erklärung des Außenamts am Donnerstag. Es sei das legitime Recht des Iran, seine militärischen Kapazitäten zu stärken. (dpa, red, 19.5.2017)

  • Artikelbild
Share if you care.