Mobilfunker Spusu mit knapp 100.000 Kunden

    19. Mai 2017, 10:13
    36 Postings

    Unternehmen setzt bei der Kundengewinnung auf vergleichsweise niedrige Tarife

    Seit Monaten setzt das Unternehmen verstärkt auf Print-, Online und TV-Werbung und die Kampagne zahlt sich für den Mobilfunk-Billiganbieter Spusu offensichtlich aus. Seit dem Start im Sommer 2015 wurde bisher knapp 100.000 Kunden gewonnen, wie ein Sprecher dem WebStandard sagte.

    Der Billigste

    Spusu setzt bei der Kundengewinnung auf vergleichsweise niedrige Tarife und hat in den letzten Wochen auch seinen Vertrieb erweitert. So gibt es Ladekarten neuerdings auch in Post-Filialen, bei Hartlauer und Libro. Zusätzlich bringt der Diskonter monatlich neue Tarife an den Start. Das Ziel dabei: Der billigste Anbieter zu sein und so Kunden über Tarif-Vergleichsportale zu gewinnen.

    Im Netz von "3"

    Spusu ging als virtueller Untermieter im Netz von "3" an den Start. Die EU-Kommission hat den Zusammenschluss der Mobilfunker Orange und "3" (Drei) nur unter der Bedingung genehmigt, dass die etablierten großen Anbieter A1, T-Mobile und "3" bis zu 16 virtuelle Betreiber ins Netz lassen. Neben Spusu ist in Österreich etwa auch Ventocom (hot) als virtueller Anbieter am Markt. Hot gilt als der erfolgreichste Diskonter des Landes, der bisher über 700.00 Kunden gewinnen konnte. (sum, 19.5. 2017

    Link

    Spusu

    • Artikelbild
      foto: apa
    Share if you care.