Donald Trump: Überkompensierender Bub

Einserkastl17. Mai 2017, 17:53
181 Postings

Jetzt prahlte er ausgerechnet vor den Russen

Das wächst sich jetzt zu einer "Chronik der laufenden Ereignisse von und mit Donald Trump" aus.

Aber es gibt eben jeden Tag einen neuen Kracher um diesen amtsungeeigneten Präsidenten. Vorläufig letzte Folge: Russlands Präsident Wladimir Putin hat angeboten, eine Mitschrift des Treffens zwischen dem US-Präsidenten Trump, dem russischen Außenminister Sergej Lawrow und dem russischen Botschafter Sergej Kisljak im Weißen Haus zu veröffentlichen, um zu beweisen, dass Trump keine hochsensitiven Geheimdienstinformationen (die von den Israelis stammen) über den IS an die Russen weitergegeben habe. Kann man sagen, was man will, aber Wladimir beherrscht die Kunst der subtilen Demütigung. Vielleicht gibt er auch die Filmaufnahmen aus dem Moskauer Hotelzimmer frei, in dem Trump vor seiner Präsidentschaft Party feierte.

Unter das Foto, das Trump, Lawrow und Kisljak im fröhlichen Gespräch zeigt, hat der Satiriker des New Yorker "Three Russian spies in the Oval Office" geschrieben.

Donald Trump prahlt gern – meist mit falschen Behauptungen über die Größe der Menge bei seiner Amtseinführung oder seine unfassbare Beliebtheit und anderen Dingen. Jetzt prahlte er ausgerechnet vor den Russen, dass er so tolle Geheimdienstberichte bekomme. Wie ein innerlich unsicherer, überkompensierender Bub. (Hans Rauscher, 17.5.2017)

Weitere Kolumnen von Hans Rauscher lesen sie hier.

Share if you care.