TV- und Radiotipps für Donnerstag, 18. Mai

18. Mai 2017, 06:00
1 Posting

Wo sind die Helden?, Faymann/Kern – Tage des Umbruchs, Am Schauplatz nachgefragt: Österreich – Nein Danke!, Nowhere Boy, Welcome to Karastan, Zu Sache, Schätzchen

18.00 DISKUSSION

Chaostage der Koalition: Was ändern Neuwahlen? Bei Martin Wassermair diskutieren darüber Bettina Stadlbauer, Landesgeschäftsführerin der SPÖ in Oberösterreich, und ÖVP-Landesgeschäftsführer Wolfgang Hattmannsdorfer. Bis 19.00, Dorf TV

18.30 MAGAZIN

Heute konkret: Kinder-Rheuma – Lässt der Staat chronisch kranke Kids im Stich? Die vierjährige Ella leidet an Juveniler Idiopathischer Oligoarthritis. Unterstützung bekommt die Familie nicht. Ella ist kein Einzelfall: Die Tatsache, dass schon Kinder Rheuma haben können, ist noch immer recht wenig bekannt. Bis 18.51, ORF 2

19.45 REPORTAGE

Re: Wo sind die Helden? – Nachwuchsprobleme bei der Bundeswehr Die Reportage begleitet einen Rekruten bei seiner Grundausbildung, einen Personalgewinnungsoffizier und eine junge Zeitsoldatin bei ihrem ersten Auslandseinsatz in Afghanistan. Bis 20.15, Arte

foto: arte

20.15 INNENPOLITIK

Politik Spezial Seit dem Rücktritt von ÖVP-Chef Reinhold Mitterlehner überschlagen sich die Ereignisse: Sebastian Kurz übernimmt die Partei und modelt sie um, Neuwahlen im Herbst sind fix. ORF-3-Chefredakteurin Ingrid Thurnher diskutiert u. a. mit Ex-Innenminister Karl Schlögl (SPÖ), Ex-ÖVP-Ministerin Maria Rauch-Kallat, Politikwissenschafter Anton Pelinka und Journalistin Anneliese Rohrer über den Start von Kurz als ÖVP-Chef und die Bilanz von Christian Kern nach einem Jahr Kanzlerschaft. Bis 21.20, ORF 3

20.55 RÜCKBLICK

Im Brennpunkt: Faymann/Kern – Tage des Umbruchs Vor genau einem Jahr kam es in der SPÖ zur Ablöse von Bundeskanzler Faymann durch Christian Kern. Was ist damals passiert, wer waren die Drahtzieher des Machtwechsels, fragt Reiner Reitsamer in seiner Doku. Danach diskutiert Ingrid Thurnher weiter mit ihren Gästen über Österreichs Innenpolitik. Bis 21.50, ORF 3

21.00 MAGAZIN

Scobel: Aus Fehlern lernen?- Ursachen, Folgen, Muster von Fehlentscheidungen Was passiert, wenn Fehler nicht reflektiert und korrigiert werden? Bei Gert Scobel diskutieren Soziologe Dirk Baecker, Sozialpsychologe Dieter Frey und Rechtsanwalt Andreas Geipel. Bis 22.00, 3sat

21.05 REPORTAGE

Am Schauplatz nachgefragt: Österreich – Nein Danke! Sie nennen sich "Freeman", "Souveräne" oder "Reichsbürger". Den Staat und seine Gesetze erkennen sie nicht an. Hat man die Bewegung früher als Sekte eingestuft, sieht man sie jetzt als staatsfeindliche Bewegung. Nora Zoglauer war wieder im Schloss Walchen, um zu sehen, wie es den Bewohnern bei der Gründung ihres Staates "Erlösterreich" ergangen ist. Bis 22.00, ORF 2

22.15 DISKUSSION

Talk im Hangar-7: Kern, Kurz, Strache: Wen braucht Österreich jetzt? Gäste bei Michael Fleischhacker: Ökonomin Barbara Kolm, Norbert van Handel (Prokurator des St. Georgs-Ordens), Medienmanager Helmut Thoma.

Bis 23.30, Servus TV

22.25 BIOGRAFIE

Nowhere Boy – Als John Lennon ein Junge war (GB/CAN 2009, Sam Taylor-Johnson) Der Film erzählt über Inspirationsquellen und die künstlerischen Beweggründe von Beatles-Sänger John Lennon. Überzeugend: Aaron Taylor-Johnson als junger Lennon.

Bis 23.55, 3sat

22.30 MAGAZIN

Eco mit 1) Die neuen Jobs der ehemaligen Politiker. 2) Was Reiseversicherungen bringen. 3) Abwehr kostet: schädliche Angriffe aus dem Internet. Bis 23.00, ORF 2

22.45 DISKUSSION

Inside Brüssel Über Personenkult in der Politik, Ungarns Verhältnis zur EU und Trumps Reise nach Brüssel diskutiert Peter Fritz mit Monika Hohlmeier (CSU), Peter Niedermüller (Sozialdemokraten, Ungarn), Ulrike Lunacek (Die Grünen) und Barbara Kappel (FPÖ). Bis 23.40, ORF 3

23.05 TALK

Stöckl Gäste bei Barbara Stöckl: Schlagersänger Bill Ramsey, Schauspielerin Barbara Wussow, Ö3-Moderator Benny Hörtnagl, Plattenspielerproduzent Heinz Lichtenegger. Bis 0.05, ORF 2

23.40 SATIRE

Welcome to Karastan (GB/D 2014, Ben Hopkins) Der britische Regisseur Emil wird für eine Retrospektive in einen zentralasiatischen Staat eingeladen. Doch dessen exzentrischer Diktator möchte sich von ihm sein Nationalepos inszenieren lassen. Emil braucht das Geld, er macht mit. Bis 1.20, Arte

© brainstorm entertainment

23.55 RETRO

Zur Sache, Schätzchen (BRD 1967, May Spils) "Ein gammliger Nichtstuer in Schwabing gibt seiner Verdrossenheit an der bürgerlichen Welt mit pseudo-philosophischen Sprüchen und geistreichen Zynismen Ausdruck. Leichthändig inszenierter Erstlingsfilm", urteilt das Lexikon des Internationalen Films. Mit Uschi Glas. Bis 1.10, 3sat

Radiotipps für Donnerstag

15.00 MAGAZIN

Connected über "Alien: Convenant" Christian Fuchs über Ridley Scotts neuesten Film, der die Aufklärung der Fragen, die Vorgänger Prometheus offengelassen hat, verspricht. Michael Fassbender kehrt als eisiger Android zurück, Katherine Waterston, Danny McBride und Billy Crudup spielen Astronauten, die mit echt wildem Schrecken konfrontiert werden. Bis 19.00, FM4

18.25 MAGAZIN

Journal-Panorama: Türkei – Gesellschaft im Umbruch Das knappe Ja zum umstrittenen türkischen Verfassungsreferendum hat gezeigt, wie gespalten die türkische Bevölkerung ist. Die konservative Mittelschicht steht längst nicht mehr geschlossen hinter Präsident Erdogan. Es formiert sich ein liberaler Gegenpol, etwa eine aufstrebende Frauenbewegung. Bis 18.55, Ö1

19.06 MAGAZIN

Dimensionen: Trojaner im Kopf – Wie Krankheitserreger unsere Psyche beeinflussen Bei Tieren sind sie schon länger bekannt: Parasiten, die Nervenbahnen und Gehirne ihrer Opfer angreifen und damit die Kontrolle über deren Verhalten übernehmen. Es deutet vieles darauf hin, dass verschiedene Krankheitserreger Vergleichbares auch beim Menschen machen. Sabrina Adlbrecht hat recherchiert. Bis 19.30, Ö1

21.00 INTERVIEW

Im Gespräch: Regisseurin Anna Maria Krassnigg Seit 2012 ist sie Professorin am Max-Reinhardt-Seminar, seit 2014 auch dessen stellvertretende Leiterin. Seit 2015 leitet Anna Maria Krassnigg außerdem das Kultur- und Wissenschaftsprogramm am Thalhof in Reichenau. Renata Schmidtkunz erzählt sie, warum alle kreativen Möglichkeiten unserer Zeit, also Theater, Film, Literatur, Musik und angewandte Wissenschaft, in ihrer Arbeit zum Einsatz kommen. Bis 22.00, Ö1 (Astrid Ebenführer, 18.5.2017)

Share if you care.