Apple soll im Juni alle Macbooks erneuern

    17. Mai 2017, 09:43
    177 Postings

    Update für Macbook, Air- und Pro-Serien – Entwicklerkonferenz WWDC dieses Jahr kein reiner Software-Event

    Eigentlich ist die World Wide Developers Conference eine Veranstaltung, bei der sich alles um Software dreht. Apple stellt dort jährlich Neuheiten zu seinen Betriebssystemen vor. Ab und zu nutzt das Unternehmen die Gelegenheit auch, um neue Hardware anzukündigen. Dieses Jahr könnte das der Fall sein. Aus Apple-Kreisen heißt es, dass es neue Macbooks geben soll.

    Update für alle drei Serien

    Der Konzern soll laut Informationen von "Bloomberg" an einer neuen Version des 12 Zoll großen Macbook arbeiten, den 13-Zöller Macbook Air aktualisieren und dem Macbook Pro ein Upgrade verpassen. Das MacBook Pro war erst im vergangenen Oktober mit der Touchbar rundum erneuert worden. Nun soll es ein kleines Upgrade mit Intels schnelleren Kaby Lake-Chips erhalten. Angeblich arbeitet Apple auch an einem ARM-Chip, der zusätzlich für Funktionen mit niedrigem Energiebedarf integriert werden soll. Ob dieser bereits in den kommenden Macbooks verbaut wird, ist nicht bekannt.

    Beim Design dürfte es allgemein keine gravierenden Änderungen geben. Laut Bericht sei das Update als Commitment Apples zu verstehen, dass man die Laptop-Serien nicht vernachlässige. Das Macbook Air etwa wurde zuletzt 2015 aktualisiert.

    Die Macs machen nur einen geringen Teil des Gesamtumsatzes aus. Zuletzt hatte das Unternehmen allerdings wieder mehr Rechner verkauft. Das dürfte vor allem am neuen Macbook Pro liegen. Das Unternehmen hatte die Geräte zuvor länger nicht erneuert. Kommen jetzt weitere neue Modelle, könnten die Verkäufe weiter angekurbelt werden – vor allem mit der günstigsten Serie, dem MacBook Air. Damit ließe sich auch verhindern, dass bisherige Apple-Kunden auf andere Geräte umzusteigen – etwa Microsofts neuen Surface Laptop.

    Event mit Fokus auf iOS und Co

    Das Unternehmen bezieht zu solchen Berichten bekanntlich nicht Stellung. Wie eingangs erwähnt, ist die WWDC meist ein reiner Software-Event. So wird auch dieses Jahr erwartet, dass Apple die neuen Versionen von iOS, MacOS, tvOS und watchOS präsentiert, die üblicherweise im darauffolgenden Herbst nach der Vorstellung des neuen iPhones veröffentlicht werden.

    Apple macht jedoch auch Ausnahmen. 2013 etwa wurde auf der WWCD der Mac Pro im neuen Design vorgestellt. Und zuletzt gab es auch Gerüchte, dass der Konzern auch ein neues iPad und einen smarten Lautsprecher zeigen könnte. Die WWDC läuft von 5. bis 9. Juni – die obligatorische Keynote mit den Produktvorstellungen findet am ersten Tag statt. (br, 17.5.2017)

    • Im Juni scheint ein Hardware-Upgrade für Apples Laptop-Serie anzustehen.
      foto: reuters/robert galbraith

      Im Juni scheint ein Hardware-Upgrade für Apples Laptop-Serie anzustehen.

    Share if you care.