Das beste Stück ... nachgefragt bei Sarah Born

    Kolumne29. Mai 2017, 09:27
    1 Posting

    Michael Hausenblas fragt die Schauspielerin Sarah Born, warum sie auf alte Holzkisten steht

    "Das mit diesen Kisten hat bei uns beinahe schon Familientradition. Bereits meine Eltern verwendeten abgeschliffene Apfelkisten als Stauraum und Möbel. Die Kiste auf dem Foto ist eine von insgesamt vier, die mir die beiden geschenkt haben, als ich mit 17 von Südtirol nach London gezogen bin.

    Die Kisten begleiten mich nun schon seit elf Jahren. Sie haben als Umzugskarton, Bücherregal, Speisekammer, Aktenordner, Leiter, Pflanzentransporter, Papierkorb, Kleiderschrank und Zeitungsständer gedient – im Moment sind zwei davon mein Nachtkästchen und zwei mein Schreibtisch. Über die Jahre ist eine besondere Beziehung zu ihnen entstanden.

    Die Inhalte wechseln, aber die Kisten bleiben – vom Gefühl her ist es so, als wären sie schon immer da gewesen. Man kann jetzt nicht sagen, dass sie das Dringendste wären, was ich im Fall eines Brandes retten würde. Aber nach meinen Mitbewohnern und meinem Hund wären die Kisten wohl das Erste, das ich in Sicherheit brächte." (Michael Hausenblas, RONDO, 29.5.2017)

    Sarah Born ist Schauspielerin und spielt u. a. Lina Loos im Kinofilm "Lina". Derzeit steht sie für den Film "Erik. Weltmeisterin" vor der Kamera.

    • Sarah Born: "Die Inhalte wechseln, aber die Kisten bleiben – vom Gefühl her ist es so, als wären sie schon immer da gewesen."
      foto: nathan murrell

      Sarah Born: "Die Inhalte wechseln, aber die Kisten bleiben – vom Gefühl her ist es so, als wären sie schon immer da gewesen."

    Share if you care.