Red Bull könnte in Bittergetränke einsteigen

16. Mai 2017, 11:37
12 Postings

Neue Marke könnte bereits im Sommer präsentiert werden

Fuschl – Das Salzburger Unternehmen Red Bull dürfte demnächst in den Markt der Bittergetränke einsteigen. Laut einem Bericht der "Salzburger Nachrichten" (Dienstag-Ausgabe) suchen bereits Vertriebsleute die Gastronomie mit Ginger-Ale, Tonicwater und ähnlichen Getränken auf. Demnach sollen die Produkte unter der Marke "Organics by Red Bull" im Juni oder Juli in der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Red Bull selbst hüllte sich vorerst in Schweigen und teilte mit, "dass wir uns ausschließlich zu konkreten Projekten äußern, nicht jedoch zu Plänen oder Gerüchten". Dem Zeitungsbericht zufolge sind die Internet-Domains "organicsbyredbull.com" beziehungsweise .at und .de bereits auf die Adresse der Unternehmenszentrale des Getränkekonzerns in Fuschl registriert.

In Österreich machen Bittergetränke zehn Prozent des alkoholfreien Getränkemarkts aus, das sind rund 30 bis 35 Millionen Flaschen pro Jahr. (APA, 16.5.2017)

  • Noch hüllt sich Red Bull zu seiner näheren Zukunft in Schweigen.
    foto: reuters/heinz-peter bader

    Noch hüllt sich Red Bull zu seiner näheren Zukunft in Schweigen.

Share if you care.