Kanadas Telekom-Gigant BCE meldet Datendiebstahl durch Hacker

    16. Mai 2017, 08:10
    posten

    Kein Zusammenhang mit WannaCry-Schadsoftware

    Kanadas größter Telekomkonzern BCE hat einen Hackerangriff öffentlich gemacht. Die Eindringlinge hätten sich Zugang zu rund 1,9 Millionen aktiven Email-Adressen sowie zu 1.700 Namen und aktiven Telefonnummern verschafft, teilte das Unternehmen, das bei den Kunden unter dem Namen Bell bekannt ist, am Montag mit.

    Finanzinformationen angeblich sicher

    Hinweise auf einen Diebstahl von Finanzinformationen, Passwörtern und anderen heiklen persönlichen Daten gebe es nicht. Die Attacke stehe nicht im Zusammenhang mit der weltweiten Ausbreitung der WannaCry-Schadsoftware, mit der Computerbesitzer erpresst werden sollen. (APA, 16.5.2017)

    Share if you care.