Meister Chelsea ließ sich bei 4:3 gegen Watford feiern

15. Mai 2017, 23:29
43 Postings

Watford-Verteidiger Prödl erhielt im Finish gelb-rote Karte

London – Der neue englische Fußballmeister Chelsea hat sich im ersten Heimspiel nach dem vorzeitigen Titelgewinn von seinen Fans feiern lassen und am Montagabend einen weiteren Erfolg gefeiert. Die "Blues" besiegten an der Stamford Bridge Watford mit 4:3. ÖFB-Nationalspieler Sebastian Prödl (Watford) erhielt in der Nachspielzeit die gelb-rote Karte.

John Terry (22. Minute), Cesar Azpilicueta (36.), Michy Batshuayi (49.) und Cesc Fabregas (88.) erzielten die Tore für Chelsea. Etienne Capoue (24.), Daryl Janmaat (51.) und Stefano Okaka (74.) trafen für die Gäste aus Watford. Abwehrspieler Prödl verpasst nach dem Ausschluss die letzte Runde, in der es für seinen Club aber um nichts mehr geht.

Chelsea-Trainer Antonio Conte, der von den Fans mit lautstarken Gesängen gefeiert wurde, schonte mehrere Stammspieler, darunter Diego Costa, Gary Cahill und David Luiz. Torschütze Batshuayi, der in dieser Saison nicht über die Rolle des Reservisten hinauskam, hatte Chelsea am vergangenen Freitag mit seinem Tor zum 1:0-Endstand bei West Bromwich Albion bereits den Titel gesichert. (APA; 15.5.2017)

  • Die Welt ist blau.
    foto: reuters/mckay

    Die Welt ist blau.

    Share if you care.