Pinzgauer attackierte Polizisten mit Axt

15. Mai 2017, 17:40
37 Postings

Mit Autobesitzer wegen parkenden Wagens in Streit geraten

Zell am See – Im Salzburger Pinzgau hat am Montag ein Frühpensionist eine Axt auf einen Polizisten geworfen und diesen dadurch am Oberschenkel leicht verletzt. Der Beamte war eingeschritten, weil der 60-Jährige in Zell am See mit der Hacke auf das Auto eines anderen Einheimischen eingeschlagen hatte, teilte die Polizei am Nachmittag mit.

Ein 58-Jähriger hatte sei Auto auf dem Grund des Frühpensionisten geparkt, weshalb die beiden kurz vor Mittag in Streit gerieten. In der Folge holte der Ältere die Axt und schlug damit auf den Wagen ein. Der Autobesitzer verständigte deshalb die Polizei.

Als die Streife eintraf, hatte sich der rabiate Mann im Haus verschanzt. Da er der Aufforderung, das Gebäude zu verlassen und die Axt wegzuwerfen, nicht nachkam, setzte ein Polizist nach wiederholter Androhung Pfefferspray gegen den 60-Jährigen ein. In diesem Augenblick warf dieser die Hacke nach dem Beamten und traf ihn. Die anderen Uniformierten überwältigten den Mann und nahmen ihn vorläufig in Verwahrung. (APA, 15.5.2017)

Share if you care.