Kommunalkredit kaufte Verbindlichkeiten zurück

15. Mai 2017, 16:41
posten

Gesamtnennbetrag beläuft sich auf rund 140 Millionen Franken

Wien – Die Kommunalkredit hat auf Schweizer Franken lautende Schuldverschreibungen im Volumen von rund 140 Millionen Franken (rund 128 Millionen Euro) zurückgekauft. Die drei ausstehenden Frankenverbindlichkeiten seien am 26. August 2020 bzw. am 14. Februar 2022 und am 22. Juni 2026 fällig, wie das Finanzinstitut heute, Montag, mitteilte.

Insgesamt seien Bankschuldverschreibungen der Kommunalkredit im Gesamtnennbetrag von 140,035 Millionen Franken gültig zum Rückkauf angeboten worden und die Bank habe davon alle angenommen. Die rückgekauften Schuldverschreibungen werden den Angaben zufolge per 22. Mai 2017 abgerechnet.

Drei Schuldverschreibungen

Der Gesamtkaufpreis des Rückkaufsangebots der Kommunalkredit war den Angaben zufolge nach oben hin mit 200 Millionen Franken gedeckelt. Der ausstehende Gesamtnennbetrag der drei Schuldverschreibungen beläuft sich auf 651,3 Millionen Franken. Das Tenderangebot lief vergangenen Freitag (12. Mai 2017) aus. (APA, 15.5.2017)

    Share if you care.