Mit Schirm und Charme

    Rezension16. Mai 2017, 09:46
    posten

    In der "Der fabelhafte Schirm" regen ein Elefant und seine Freunde die Fantasie an

    Die kleine Tochter liebt ihren Regenschirm – den "mit der Prinzessin". Er wird auf- und zugemacht, gedreht, nachgeschleift und geworfen. Sporadisch wird er auch eingesetzt, um seine tatsächliche Aufgabe zu erfüllen: den Regen abzuhalten. Ähnlich verhält es sich auch im Buch "Der fabelhafte Schirm" von Jackie Azúa Kramer und Maral Sassouni. Ein Elefant geht mit seinem Regenschirm spazieren. Da trifft er auf einen Igel: "Ich glaube, du hast da mein Boot", sagt der Igel und erzählt von einem Abenteuer, das er mit dem Schirmboot erlebt hat.

    Der Elefant trifft noch weitere Tiere, die immer etwas anderes in dem Schirm sehen: ein Zelt, eine Flugmaschine. Die Tiere werden Freunde. "Und wann immer es regnete, versammelten sie sich unter dem fabelhaften Schirm und träumten von neuen Abenteuern", heißt es am Schluss. Gedacht ist die Geschichte für Kinder ab dem vierten Lebensjahr. Der süß gezeichnete Elefant und seine Freunde werden ihre Fantasie ordentlich anregen. Wer weiß, was dann aus dem eigenen Schirm wird. (Peter Mayr, 16. 5.2017)

    • Jackie Azúa Kramer, Maral Sassouni, "Der fabelhafte Schirm". € 15,50 / 32 Seiten. Nord-Süd-Verlag, Zürich 2017
      foto: nordsüd verlag

      Jackie Azúa Kramer, Maral Sassouni, "Der fabelhafte Schirm". € 15,50 / 32 Seiten. Nord-Süd-Verlag, Zürich 2017

    Share if you care.