Digitale Tageszeitung: "Spiegel Daily" startet am Dienstag

15. Mai 2017, 08:04
1 Posting

Das neue Service der Spiegel-Gruppe kostet monatlich 6,99 Euro, wöchentlich 2,49 Euro

Hamburg – Am Dienstag startet der "Spiegel" seine kostenpflichtige digitale Tageszeitung "Spiegel Daily", derStandard.at berichtete schon im Jänner über die Pläne. Täglich um 17 Uhr will das neue Service "die wichtigsten News des Tages und pointierte Kommentare" liefern, Debatten in den sozialen Netzwerken zusammenfassen und Tipps für den Feierabend geben. Die redaktionelle Leitung des neuen Produkts, das vor allem "Entschleunigung, Einordnung und Orientierung" bieten will, liegt bei Timo Lokoschat und Oliver Trenkamp.

"Spiegel"-Chefredakteur Klaus Brinkbäumer über das neue Produkt: "'Spiegel Daily' ist ein Gemeinschaftsprojekt der Redaktionen von 'Spiegel', Spiegel Online und Spiegel TV. Wir haben diese hervorragenden Voraussetzungen der Spiegel-Gruppe genutzt, um ein neues journalistisches Produkt zu entwickeln – eine digitale Tageszeitung für ein Publikum, das täglich das Weltgeschehen verstehen will, ohne permanent online zu sein."

Zum Start können die Leser zwischen zwei Bezahlmodellen wählen: einem Monatspass und einem Wochenpass. Der Monatspass startet mit einem kostenlosen Probemonat. Anschließend werden 6,99 Euro pro Monat berechnet. Der Wochenpass kostet 2,49 Euro und endet automatisch nach einer Woche. Abonnenten des digitalen "Spiegel" erhalten "Spiegel Daily" kostenlos, Print-Abonnenten bekommen für 0,50 Euro über ein Digital-Upgrade Zugriff auf die digitale Abendzeitung. (red, 15.5.2017)

Share if you care.