Waymo und Fahrtendienst Lyft kooperieren für selbstfahrende Autos

    15. Mai 2017, 08:17
    1 Posting

    Uber-Konkurrent schnappt sich zukunftsträchtigen Deal – Ziel ist autonom fahrender Ridesharing-Dienst

    Im Gefolge der Kontroversen rund um den Fahrtendienst Uber hat Konkurrent Lyft in den USA zuletzt deutlichen Aufwind erhalten. Nun will man diesen Trend mit einem neuen Deal stärken – und zwar einen mit einem namhaften Partner.

    Waymo

    Lyft ist ein Abkommen mit der Google-Schwester Waymo eingegangen, berichtet die New York Times. Ziel sei es, einen Ridesharing-Service mit selbstfahrenden Autos aufzubauen. In Hinblick auf konkrete Details gibt man sich noch zurückhaltend. Offenbar will Waymo aber Lyft nutzen, um die Testfahrten seiner Autos weiter auszubauen. Bereits seit kurzem ist es in Phoenix im US-Bundesstaat Arizona möglich, einen Roboterwagen für Transfers auszuprobieren.

    Uber

    Besonders pikant wird dieser Deal aber durch die ihn umgebenden Rahmenbedingungen. Immerhin befindet sich Waymo gerade in einem viel diskutierten Rechtsstreit mit Uber. Der Vorwurf lautet dabei, dass Uber Firmengeheimnisse rund um selbstfahrende Autos gestohlen hat. Damit ist die Beziehung zwischen Waymo und Uber auf einem neuen Tiefpunkt angekommen, nachdem die beiden Unternehmen anfänglich eng zusammengearbeitet hatten. So war Google Ventures einer der ersten Investoren bei Uber, David Drummond, Chef von Googles Rechtsabteilung, saß sogar bis im Vorjahr im Vorstand des Fahrtendienstes.

    Vorgeschichte

    Die Kooperation mit der Alphabet-Tochter ist übrigens nicht der erste entsprechende Deal von Lyft. Das Unternehmen kooperiert auch seit einiger Zeit mit General Motors rund um Roboterautos. (apo, 15.5.2017)

    • Waymo schlägt Uber ein Schnippchen und kooperiert mit dessen Konkurrenten Lyft.
      foto: eric risberg / ap

      Waymo schlägt Uber ein Schnippchen und kooperiert mit dessen Konkurrenten Lyft.

    Share if you care.