Tottenham schlägt ManUnited, Hull steigt ab

14. Mai 2017, 19:48
50 Postings

Nach Sunderland und Middlesbrough kennt die Premier League nun alle drei Absteiger – Liverpool deklassiert West Ham mit 4:0

London – Hull City steht als dritter Absteiger aus der Premier League fest. Eine 0:4-Niederlage gegen das zuvor selbst noch gefährdete Crystal Palace besiegelte Hulls Gang in die Championship. Es ist nach 2010 und 2015 bereits der dritte Abstieg binnen sieben Jahren für die "Tigers".

Das Team von Sam Allardyce hält damit die Klasse. Der Trainer übernahm Crystal Palace im Dezember nach seinem von einem Skandal beendeten Intermezzo als Trainer des englischen Nationalteams.

In den Hinspielen der Playoff-Semifinali um den Aufstieg gab es zwei Remis. Schon am Samstag trennten sich Fulham (ohne Michael Madl) und Reading mit 1:1, am Sonntag spielten Huddersfield und Sheffield Wednesday (Atdhe Nuhiu auf der Bank) nur 0:0.

Liverpool bleibt im Rennen

Liverpool hat dagegen weiter gute Chancen auf die Teilnahme an der Champions League. Die "Reds" siegten bei West Ham United klar mit 4:0 (1:0) und rückten mit 73 Punkten zumindest vorläufig wieder auf Platz drei der Tabelle. Das Team von Jürgen Klopp hat einen Punkt Vorsprung auf Manchester City und vier auf Arsenal. Die Konkurrenten haben allerdings ein Spiel weniger absolviert.

Daniel Sturridge (35.), Philippe Coutinho (57., 61.) und Divock Origi (76.) erzielten die Treffer für die überlegenen Gäste. Viele Anhänger der "Hammers" verließen vorzeitig das Stadion, während die Gästefans lautstark feierten.

Im Fernduell um die Champions-League-Plätze hat Liverpool in der 38. und letzten Runde mit dem bereits abgestiegenen FC Middlesbrough den vermeintlich leichtesten Gegner zu bespielen. Arsenal empfängt zeitgleich den FC Everton, ManCity muss nach Watford.

Spurs verabschieden sich mit Sieg aus alter Hütte

Tottenham Hotspur verabschiedete sich mit einem 2:1-Heimsieg von seiner traditionsreichen Heimstätte an der White Hart Lane. Die letzten Tore im fast 120 Jahre alten Stadion, das einer neuen Arena weicht, erzielten Victor Wanyama (6.) und Harry Kane (48.) beziehungsweise Wayne Rooney (71.). Ab kommender Saison übersiedeln die Spurs temporär nach Wembley.

Tottenham – Kevin Wimmer saß auf der Bank – beendet die Saison damit definitiv als Zweiter hinter Champion Chelsea. Die sechstplatzierten Gäste verspielten durch die Niederlage die letzte theoretische Chance, über die Meisterschaft in die Champions League zu gelangen. Allerdings könnte sich United mit einem Erfolg im Europa-League-Finale gegen Ajax Amsterdam in der Gruppenphase der "Königsklasse" platzieren. (red, APA – 14.5.2017)

Share if you care.