Das ultimative Statussymbol im Silicon Valley: Sneakers

13. Mai 2017, 11:26
136 Postings

Bis zu 2000 Dollar kosten die Schuhe der IT-Chefs – manche mögen es auch billiger

Das Silicon Valley ist bekannt dafür, dass sowohl Mitarbeiter als auch milliardenschwer CEOs kleidungstechnisch sich eher leger präsentierten. Statt Anzug mit Krawatte hat sich im US-amerikanischen IT-Mekka der Hoodie mit Jean durchgesetzt. Nur in einer Hinsicht kann unterschieden werden, ob ein Mitarbeiter eher in der Chefetage zu finden ist, nämlich durch einen Blick auf das Schuhwerk.

Von 60 bis 2000 Dollar bezahlen die CEOs

Business Insider hat sich gemeinsam mit Schuhspezialisten zusammengesetzt und die Schuhe der Tech-CEOs aus dem Silicon Valley analysiert. Zwar hat sich auch hier der Sneaker größtenteils durchgesetzt, allerdings gibt es in Puncto Design und vor allem Preis riesige Unterschiede. Bis zu 2000 Dollar können die extravaganten Schuhe schon kosten, auch wenn diese nur ein paar Mal getragen werden.

foto: lanvin
Lanvin zählt zu den Lieblingsmarken der CEOs aus dem Silicon Valley. Dieses konkrete Modell mit dem Namen Suede kostet 500 Dollar und wird vorzugsweise von Microsoft-CEO Satya Nadella getragen.

Zuckerberg und Nadella

Facebooks CEO Marck Zuckerberg etwa trägt Nikes Flyknits, Sneakers um circa 150 Dollar, die es bereits seit 2012 gibt. Das Vermögen des US-Amerikaners wird auf circa 62 Milliarden Dollar geschätzt, trotzdem zählt Zuckerberg zu jenen CEOs die auf vergleichsweise günstiges Schuhwerk zurückgreifen. Microsofts Chef Satya Nadella mag es da schon lieber exquisiter: Er trägt Leder-Sneakers von Lanvin mit der Modell-Bezeichnung Suede um 500 Dollar das Paar.

foto: rick owens
Es geht auch noch teurer. Twitter-CEO Jack Dorsey vertraut auf Rick-Owens-Schuhe, die zwischen 500 und 1000 Dollar kosten.

Pichai, Page und Dorsey

Die Marke dürfte die Herzen von Tech-CEOs höherschlagen lassen. Googles Chef Sundar Pichai und Alphabet-CEO Larry Page vertrauen ebenso auf Lanvin-Schuhwerk, eine Luxusmarke aus Paris. Twitter-Chef Jack Dorsey mag es noch dekadenter. Er trägt Rick-Owens-Schuhe mit der Modellbezeichnung Island Dunk – Kostenpunkt: Zwischen 500 und 1000 Dollar. Dorsey wird im Silicon Valley oftmals als jener CEO mit dem besten Kleidungsstil angesehen.

foto: ash bowies
Den Titel für das schrägste Schuhwerk sichert sich einerseits MacKenzie Bezos, die auf Sneakers von Ash Bowie um 200 Dollar setzt ...

Cook, Bezos und Benioff

Apple-Chef Tim Cook hat wohl Gründe, wieso er Nike-Schuhe um circa 100 Dollar trägt. Der Milliardär setzt auf das Modell Roshe und ist führendes Mitglied des Nike-Vorstands. Die wohl schrägsten Sneakers trägt MacKenzie Bezos, Frau von Amazons Chef Jeff Bezos. Sie trägt Ash Bowies Wegde-Schuhe, die um die 200 Dollar kosten und eine Kombination von Stöckelschuhen und Sneakers sind. Etwas eigenwillig ist auch das Schuhwerk von Salesforce-CEO Marc Benioff, der ausschließlich Designer-Werke von Christian Louboutin trägt – hier können die Schuhe bis zu 2000 Dollar kosten.

foto: christian louboutin
... und Salesforce-CEO Marc Benioff, der auf Schuhe von Christian Louboutin vertraut, die bis zu 2000 Dollar kosten können.

Die Erklärung für die Sneaker-Liebe

Aaron Levie, CEO von Cloud-Dienst Box, ist ebenso bekannt dafür, einzig Sneakers zu tragen. In einem Interview mit der New York Times sagte der Milliardär, dass er nicht einmal Anzugschuhe besitzen würde. Schuhwerk seiner Wahl sind zumeist Asics-Sneakers zwischen 60 und 80 Dollar. Wieso er diese trägt erklärt Levie, dass er damit "schneller gehen kann" und außerdem eine ständige Erinnerung daran sei, dass "man für den End-User – den Kunden – kämpft, der ebenso Sneakers trägt". (red, 13.05.2017)

  • In einer von Hoodie und Jeans dominierten IT-Welt versuchen die CEOs zumindest mit ihren Sneakers herauszustechen. Manche mögen es teurer und manche günstiger – hier etwa Marc Zuckerberg mit seinen typischen Nike-Schuhen.
    foto: reuters/lam

    In einer von Hoodie und Jeans dominierten IT-Welt versuchen die CEOs zumindest mit ihren Sneakers herauszustechen. Manche mögen es teurer und manche günstiger – hier etwa Marc Zuckerberg mit seinen typischen Nike-Schuhen.

    Share if you care.