Chelsea zum sechsten Mal englischer Meister

Ansichtssache12. Mai 2017, 23:06
118 Postings

West Bromwich – Der FC Chelsea ist zum sechsten Mal englischer Fußball-Meister (1954–55, 2004–05, 2005–06, 2009–10, 2014–15, 2016–17). Die Mannschaft von Teammanager Antonio Conte sicherte sich den Titelgewinn in der Premier League am Freitag bei West Bromwich Albion durch ein 1:0 (0:0) am 36. von 38 Spieltagen. Verfolger Tottenham Hotspur, der erst am Sonntag (17.30) Manchester United empfängt, kann Chelsea bei nunmehr zehn Punkten Rückstand nicht mehr einholen.

Der eingewechselte Belgier Michy Batshuayi (82.) erzielte den erlösenden Treffer für das Team um Conte, der nach drei Titeln mit Juventus Turin (2012 bis 2014) auf Anhieb die im Vorjahr nur zehntplatzierten Blues zum Titel führte. Seit der russische Milliardär Roman Abramovich 2003 Chelsea übernommen hat, war es der fünfte Meistertitel. Chelsea hat nun noch am 27. Mai im FA-Cup-Finale in London gegen den Lokalrivalen Arsenal die Chance aufs Double.

Die von tausenden Fans begleiteten Londoner waren im Stadion The Hawthorns klar überlegen (68 Prozent Ballbesitz), die gefürchtete Offensive um Diego Costa (20 Saisontore) und Eden Hazard (15) blieb aber lange glücklos. In der zweiten Halbzeit kam Albion bei Kontern gar zu guten Chancen. Nach Batshuayis Siegestreffer kam es auf den Tribünen zu Auseinandersetzungen zwischen Heim- und Auswärtsfans.

"Diese Saison, vor allem der Start, war nicht einfach", hatte Conte gesagt, dessen Team nach sieben Spielen nur Achter war. "Wir mussten uns mit einer ganzen Reihe an Problemen auseinandersetzen." Dann jedoch gewann sein Team 13 Spiele in Folge und setzte sich von der Konkurrenz ab. Seit November hat Chelsea Platz eins nicht mehr abgegeben.

Nach zwei Ausrutschern im März gegen Crystal Palace (1:2) und bei Manchester United (0:2) übte Verfolger Tottenham Hotspur noch einmal Druck aus, patzte aber dann selbst vor einer Woche mit dem 0:1 beim Londoner Lokalrivalen West Ham.

Unter Conte, der im Sommer nach seinem Abschied als Italiens Nationalcoach nach London gekommen war, fand Costa zu alter Stärke zurück, Hazard verdreifachte sogar seine Torausbeute von fünf Treffern 2015/16. Zudem erwiesen sich Neuzugang N'Golo Kante wie auch der anfangs umstrittene Rückkehrer David Luiz als Leistungsträger.(sid, red – 12.5. 2017)

foto: reuters/recine

Michy Batshuayi überwindet Albion-Goalie Ben Foster und erzielt spät aber doch das entscheidende Goal.

1
foto: reuters/martinez

Antonio Conte nimmt es zur Kenntnis...

2
foto: reuters/recine

...und ging wenig später auf seinen ganz persönlichen Höhenflug.

3
foto: reuters/martinez

Auch Chelsea-Oldboy John Terry (5. von links) geht jubelnd bäuchlings. Der 36-Jährige war bei fünf der sechs Titel der Blues mit von der Partie. Er wird den Klub nun verlassen.

4

Gary Cahills Pose deutet es an: 28 Siege in den bisherigen 36 Matches sind ein beeindruckender Beweis der Stärke, mit 76 erzielten Toren ist man ebenfalls die Nummer eins. Chelsea präsentierte sich in dieser Spielzeit als das mit Abstand stabilste Team der Liga.

5
foto: reuters/martinez

Um beim Match in West Brom dabei zu sein, hatten einige Chelsea-Fans tief in die Tasche gegriffen Laut britischen Medien sollen auf dem Schwarzmarkt bis zu 1.800 Pfund (umgerechnet 2.130 Euro) für ein Ticket bezahlt worden sein. Es hat sich ausgezahlt.

6
    Share if you care.