Youtube hält Nutzer laut eigener Studie von Piraterie fern

    12. Mai 2017, 09:31
    4 Postings

    Die Videoplattform gab eine Analyse in Auftrag, um Auswirkungen auf die Musikbranche zu untersuchen

    Die Hälfte aller Nutzer, die auf Youtube kostenlos Musik konsumieren – etwa in Form von Musikvideos; würde eher auf diese Inhalte verzichten als zu einer anderen Plattform zu wechseln. Das geht aus einer Studie hervor, die Youtube selbst in Auftrag gegeben hat. Ein gewichtiger Anteil der Befragten würde im Zweifelsfall auf illegale Inhalte zurückgreifen. Die Zahl jener, die bei einem Wegfall von Youtube zu kostenpflichtigen Angeboten wechseln würden, befindet sich im knapp zweistelligen Prozentbereich.

    Kritik an Höhe der Tantiemen

    Für die Untersuchung wurden rund 1.500 Personen in Europa befragt. Da die Studie von Youtube selbst in Auftrag gegeben wurde, sind die Ergebnisse mit Vorsicht zu genießen. Die Plattform will zeigen, dass sie der Musikbranche keine Umsätze "wegnimmt". Zuvor hatte es heftige Kritik aus der Unterhaltungsindustrie gegeben. Youtube schüttet rund eine Milliarde Dollar pro Jahr an Rechteinhaber aus. Dieser Betrag war als zu niedrig bezeichnet worden. (red, 12.5.2017)

    • Youtube hält Nutzer von Piraterie fern – sagt eine Studie, die Youtube selbst in Auftrag gegeben hat.
      foto: ap/vogel

      Youtube hält Nutzer von Piraterie fern – sagt eine Studie, die Youtube selbst in Auftrag gegeben hat.

    Share if you care.