Medien- und Werberiese vereint: Vivendi und Havas sollen verschmelzen

11. Mai 2017, 19:51
posten

Gemeinsamer Eigentümer Bolloré arbeitet an Fusion

Paris/Saint Paul – Der französische Geschäftsmann Vincent Bollore treibt die Fusion der beiden von ihm kontrollierten Unternehmen Vivendi und Havas voran. Der französische Medienkonzern Vivendi teilte am Donnerstag mit, den 60-prozentigen Anteil an der Werbegruppe Havas erwerben zu wollen, der sich im Besitz des Familienkonglomerats Group Bollore befindet.

Vivendi bietet 9,25 Euro je Havas-Aktie. Das ist ein Aufschlag von 8,8 Prozent verglichen mit dem Schlusskurs vom Mittwoch. Bollores Anteil an Havas werde durch das Gebot mit 2,36 Mrd. Euro bewertet, teilte Group Bollore mit. Der Verwaltungsrat begrüße den Schritt.

Bollore ist Vivendis Hauptaktionär mit einer Beteiligung von 20,65 Prozent. Er will das Unternehmen zu einem europäischen Mediengiganten machen. Vivendi war in den vergangenen Jahren schon sehr aktiv bei Zukäufen. Größere Beteiligungen wurden unter anderem in Italien erworben, an der Telecom Italia und der Sendergruppe Mediaset von Ex-Ministerpräsident Silvio Berlusconi.

Bollore ist auch an Havas beteiligt. Nach dem Erwerb von 60 Prozent will Vivendi auch für die restlichen Havas-Aktien bieten. Eine Komplettübernahme kostet Vivendi rund 3,9 Mrd. Euro, wie aus einer Online-Präsentation hervorging. (APA, Reuters, 11.5.2017)

    Share if you care.