IT- und Beratungsbranche steigerte 2016 erneut Umsätze

11. Mai 2017, 15:34
posten

Preisbereinigtes Umsatzwachstum von 8 Prozent

IT- und Beratungsunternehmen sowie Buchhalter haben im vergangenen Jahr erneut höhere Umsätze gemacht. Die Branche erlöste 27,64 Mrd. Euro, um fast 10 Prozent mehr als im Jahr 2015. Preisbereinigt betrug das Wachstum 8,2 Prozent bzw. 2,07 Mrd. Euro, gab der Fachverband Unternehmensberatung, Buchhaltung und IT (UBIT) am Donnerstag bekannt.

75.000 Beschäftigte

Die Branche umfasst rund 7.700 Betriebe mit in Summe 75.000 Beschäftigten. Das stärkste Wachstum verzeichneten im Vorjahr die Informationstechnologiebetriebe mit einem Anstieg von 10,4 Prozent auf 21,14 Mrd. Euro, gefolgt von den Unternehmensberatern mit einem Plus von 8,0 Prozent auf 4,48 Mrd. Euro und den Buchhaltern mit einem Wachstum von 4,1 Prozent auf 2,02 Mrd. Euro.

Die Exporterlöse sind 2016 um 6,6 Prozent auf 5,12 Mrd. Euro gestiegen. Den größten Anteil davon stellte mit 4 Mrd. Euro der Bereich Informationstechnologie. Die Unternehmensberater machten 930 Mio. Euro ihres Umsatzes außerhalb der österreichischen Grenzen. Bei den Buchhaltern spielen Exporte praktisch keine Rolle.

Der Verband rechnet auch heuer mit steigenden Zahlen. Die Auftragslage im ersten Quartal sei im Branchendurchschnitt mit "eher gut" beurteilt worden, heißt es. (APA, 11.5.2017)

    Share if you care.