US-Richter prüft am Donnerstag VW-Vergleichsvorschlag

10. Mai 2017, 19:52
2 Postings

Konzern plant 1,2 Mrd. Dollar Entschädigung für knapp 80.000 Dieselwagen

Washington/Wolfsburg – Die Bemühungen von Volkswagen zur Abwicklung des Abgasskandals kommen am Mittwoch erneut vor einem US-Gericht auf den Prüfstand. Ein Bundesrichter in San Francisco will sich abschließend mit dem Vergleichsvorschlag für die Besitzer der betroffenen knapp 80.000 Dieselwagen mit Drei-Liter-Motoren befassen. Der Konzern will sie mit insgesamt bis zu 1,2 Mrd. Dollar (1,1 Mrd. Euro) entschädigen.

Derselbe Richter hatte vor Monaten schon einen Vergleich für die ebenfalls von der Manipulation der Abgaswerte betroffenen 500.000 Zwei-Liter-Wagen im Umfang von 14,7 Mrd. Dollar (derzeit 13,50 Mrd. Euro) gebilligt. Die diversen Entschädigungen und Strafzahlungen, die der Autobauer allein in den USA zugesagt hat, summieren sich auf über 22 Mrd. Dollar. (APA, 10.5.2017)

Share if you care.