US-Journalist für beharrliche Fragen an Minister verhaftet

10. Mai 2017, 15:33
15 Postings

US-Gesundheitsminister Tom Price wollte Fragen nicht beantworten – Behörden werfen dem Journalisten "aggressives Auftreten" vor

Charleston – Dan Heyman, Reporter des US-Public News Service, wurde im Kapitol des US-Bundesstaats West Virginia verhaftet, in Handschellen abgeführt und eingesperrt. Sein Vergehen: Er stellte US-Gesundheitsminister Tom Price und Präsidentenberaterin Kellyanne Conway beharrlich Fragen, als ihm der im Kapitol über den Weg lief – die Price nicht beantwortete.

Rechnet Price mit anhaltenden gewaltsamen Protesten wegen der Änderungen der Republikaner am US-Gesundheitssystem? Das fragte Heyman den Minister nach eigenen Angaben mehrfach, der dazu geschwiegen habe. Er sehe es als seine Aufgabe als Journalist, nachzufragen, erklärte Heyman laut Washington Post nach seiner Freilassung gegen 5000 Dollar Kaution: "Ich denke, diese Frage ist berechtigt. Es ist mein Job, Fragen zu stellen, und es ist ebenso mein Job zu versuchen, Antworten zu bekommen."

Bis ihn Sicherheitskräfte festnahmen, habe ihm niemand zu verstehen gegeben, dass er sich hier nicht aufhalten dürfe. Heyman trug seinen Presseausweis sichtbar und habe sich der Polizei als Journalist zu erkennen gegeben.

Die Behörden werfen dem Journalisten "aggressives Auftreten" vor. Die Sicherheitskräfte hätten sich "gezwungen gesehen, ihn mehrfach aus dem Bereich zu entfernen". Heyman habe "die Ruhe gestört", da er Price und Conway Fragen "zugeschrieen" habe. (red, 10.5.2017)

    Share if you care.