Weitere Festnahmen nach Sturm auf mazedonisches Parlament

10. Mai 2017, 14:29
9 Postings

Sollen Chef der Allianz für die Albaner verprügelt haben

Skopje – Die mazedonische Polizei hat am Mittwoch zwei weitere Personen wegen des Sturms nationalkonservativer Demonstranten auf das Parlament vom 27. April festgenommen. Ein 39-Jähriger und sein 68-jähriger Vater stehen nach Angaben des Innenministeriums unter dem Verdacht, den Chef der Allianz für die Albaner, Zijadin Sela, schwer verprügelt zu haben.

Bei der Durchsuchung des Wohnhauses der Verdächtigten seien auch Kleidungsstücke und Schuhe mit Blutspuren gesichert worden, teilte das Innenministerium laut Medienberichten in Skopje mit. Sela, der mit schweren Verletzungen davon gekommen war, wurde vor zwei Tagen aus dem Krankenhaus entlassen.

Beim Sturm auf das Parlament, zu dem es nach der Wahl Talat Xhaferis zum neuen Parlamentspräsidenten gekommen war, wurden rund 100 Personen, darunter acht Abgeordnete, verletzt. Xhaferi war durch die Stimmen der neuen Parlamentsmehrheit um die Sozialdemokraten von Zoran Zaev gewählt worden. (APA, 10.5.2017)

    Share if you care.