Grammy Awards kommen zurück nach New York

10. Mai 2017, 10:59
posten

Verleihung am 28. Jänner 2018 im Madison Square Garden

New York – Die Grammy Awards und damit die wichtigsten Auszeichnungen der US-Musikbranche werden zum ersten Mal seit 15 Jahren wieder in New York verliehen. Der Gala-Abend werde am 28. Jänner 2018 im Madison Square Garden stattfinden, kündigte dessen Betreiber gemeinsam mit der Recording Academy, Bürgermeister Bill de Blasio und dem TV-Sender CBS am Dienstag an.

17 der vergangenen 18 Verleihungen fanden im Staples Center in Los Angeles statt, nur im Jahr 2003 machten die Grammys während dieser Zeit einen Abstecher nach New York. In den 1970er, 80er und 90er Jahren war die hochkarätig besetzte Veranstaltung noch zwischen beiden Städten gependelt. Der Ankündigung vom Dienstag waren dem Magazin "Billboard" zufolge direkte Verhandlungen seit Februar und davor Gespräche über mehrere Jahre vorausgegangen.

Die Stadt erhofft sich von der Veranstaltung direkte Einnahmen in Höhe von 82 Millionen Dollar und indirekte Einnahmen von 120 Millionen Dollar (gemeinsam etwa 184 Mio. Euro).

Für ein Werbevideo hatte die Academy unter anderem Regisseur Spike Lee und Musikgrößen wie Q-Tip, Joan Jett, Tony Bennett und Grandmaster Flash gewonnen. In dem Clip stellen sie musikhistorisch wichtige Orte der Stadt vor. Darunter sind das Apollo Theater, die Strawberry Fields im Central Park, die Electric Lady Studios, das Chelsea Hotel und der ehemalige Club CBGB, in dem Punkrock-Bands wie die Ramones, Patti Smith und die Talking Heads berühmt wurden. (APA, 10.5.2017)

    Share if you care.