"Sehe eine Zukunft": Whistleblowerin Manning kommt bald frei

10. Mai 2017, 09:35
3 Postings

In einer Woche wird die Wikileaks-Informantin aus dem Gefängnis entlassen, hatte Pardon von Barack Obama erhalten

Whistleblowerin Chelsea Manning hat kurz vor ihrer Haftentlassung ein Statement veröffentlicht. "Zum ersten Mal kann ich eine Zukunft für mich als Chelsea sehen", schrieb Manning, die während ihrer Haft eine Hormonbehandlung für eine Geschlechtsumwandlung begonnen hatte.

"Ich kann mir vorstellen, zu überleben und als die Person zu leben, die ich bin", so Manning weiter. Sie hatte in den vergangenen Jahren neben dem Strafprozess wegen Geheimnisverrat auch für ihre Geschlechtsumwandlung gekämpft.

"Danke an alle, die mich am Leben gehalten haben"

Manning war zu 35 Jahren Haft verurteilt worden, weil sie geheime Dokumente an Wikileaks geliefert hatte. Diese bewiesen unter anderem Kriegsverbrechen des US-Militärs in Afghanistan und dem Irak.

Deshalb wird Manning von vielen als Whistleblowerin und Vorbild bezeichnet. Der ehemalige US-Präsident Barack Obama hatte ihr vergangenen Winter als eine seiner letzten Amtshandlungen Gnade gewährt. Manning bedankte sich bei Obama und "allen Personen, die mich am Leben gehalten haben." (red, 10.5.2017)

  • Whistleblowerin Manning wird nächste Woche aus dem Gefängnis entlassen
    foto: ap

    Whistleblowerin Manning wird nächste Woche aus dem Gefängnis entlassen

Share if you care.