Thiem staubtrocken im Madrid-Achtelfinale

    9. Mai 2017, 19:41
    68 Postings

    Österreichs Nummer eins setzt sich gegen den US-Amerikaner Jared Donaldson in zwei Sätzen durch

    Dominic Thiem hat die erste Hürde beim ATP-1000-Turnier von Madrid ohne viel Mühe genommen. Der als Nummer acht gesetzte Niederösterreicher setzte sich am Dienstag gegen den Amerikaner Jared Donaldson mit 6:3,6:4 durch. Im Achtelfinale des Sandplatz-Events wartet auf Thiem nun entweder der Bulgare Grigor Dimitrow oder der kroatische Aufschlag-Spezialist Ivo Karlovic.

    Mit Lucky Loser Donaldson hatte Thiem nur Mitte des zweiten Satzes etwas zu kämpfen. Der Weltranglisten-78. schaffte da das Rebreak zum 3:3, Thiem nahm seinem drei Jahre jüngeren Gegenüber aber sofort wieder den Aufschlag ab. Nach 1:15 Stunden verwertete der 23-Jährige seinen ersten Matchball mit einem Aufschlag-Winner.

    Thiem hat in Madrid keine Punkte zu verteidigen. Im Vorjahr unterlag er in der ersten Runde Juan Martin del Potro.

    "Relativ schwierig"

    Thiem war mit der Vorstellung in seinem ersten Turniereinsatz zufrieden. "Es war eine gute Leistung, vielleicht mit einem kleinen Konzentrationsloch dazwischen. Er (Donaldson, Anm.) hat einen guten Aufschlag, aggressive Grundschläge. Es war relativ schwierig, dagegen zu haben", meinte Österreichs Ass.

    Alles in allem sei es ein guter Sieg, ein guter Auftakt für die bevorstehende Aufgabe, Thiem: "Es waren einige längere Ballwechsel dabei. Für eine erste Runde war die Partie fast ideal."

    Gewinnt Thiem auch im Achtelfinale, könnte im Viertelfinale ein Duell mit Andy Murray warten. Der Schotte gewann seinen Zweitrunden-Auftritt am Dienstag gegen den Rumänen Marius Copil mit 6:4,6:3. Murray besiegte Thiem zuletzt beim Turnier in Barcelona im Halbfinale. (APA, 9.5.2017)

    • Artikelbild
      foto: imago/zuma/oesterle
    Share if you care.