Echo-Konkurrent: Erster Lautsprecher mit Cortana kommt im Herbst

9. Mai 2017, 14:55
31 Postings

Harman setzt auf den Sprachassistenten von Microsoft – Große Popularität gab den Ausschlag

Amazon darf sich zurecht als Pionier im Bereich der smarten Lautsprecher bezeichnen. Mit dem Echo hat man bewiesen, dass ein Marktpotential für solche Geräte vorhanden ist. Hat sich das Gerät mit dem digitalen Assistenten Alexa doch mittlerweile millionenfach verkauft. Seit einigen Monaten hat Google eine eigene Alternative im Angebot, nun folgt Microsoft – und setzt dabei ganz auf Partnerschaften.

Cortana

Mit dem Harman Kardon Invoke wurde nun der erste smarte Lautsprecher offiziell angekündigt, der Microsofts Cortana nutzt. Von der Wahl des digitalen Assistenten abgesehen, dürfte die Funktionalität aber stark den Mitbewerbern ähneln. Es lassen sich also auch hier per Zuruf Wissensfragen beantworten, Musik abspielen oder Smart-Home-Geräte steuern.

Dass man sich für Cortana entschieden hat, begründet Harman mit dessen großer Popularität, mittlerweile würden 145 MIllionen Menschen Cortana verwenden. Wie man zu diesen Zahlen kommt, erklärt man allerdings nicht. Ansonsten will man sich in Fragen Audioqualität von der Konkurrenz absetzen.

Ausblick

Der Harman Kardon Invoke soll ab Herbst in den USA erhältlich sein. Informationen zu einem etwaigen Europastart gibt es bisher ebensowenig wie Details zum anvisierten Preis. (red, 9.5.2017)

  • Der Harman Kardon Invoke im Zwiegespräch.
    foto: harman

    Der Harman Kardon Invoke im Zwiegespräch.

    Share if you care.