Skikader: 108 Sportler in 18 Gruppen, nur Hirscher solo

9. Mai 2017, 13:42
11 Postings

Gesamtweltcupsieger trainiert als einziger ÖSV-Läufer alleine

Wien/Innsbruck – Der Österreichische Skiverband (ÖSV) hat nach der Weltcup-Saison 2016/17 die Alpin-Trainingsgruppen neu organisiert. 108 Herren und Damen verteilen sich in der kommenden Saison auf insgesamt 18 Gruppen mit durchschnittlich sechs Athleten. Marcel Hirscher ist der einzige Sportler mit "Einzelbetreuung", Anna Veith hingegen befindet sich zumindest vorläufig in einer fünfköpfigen Gruppe.

Veiths Vertrauenstrainer Meinhard Tatschl ist als Trainer der Einheit "Speed BtR" vorgesehen. Das Kürzel steht für "Back to Race" und verweist auf die vielen verletzten Akteurinnen im Damenteam, allen voran Veith selbst. In der Gruppe befinden sich auch Michaela Kirchgasser, Mirjam Puchner, Theresa Steinlechner und Bianca Venier.

Die Einteilung ist generell aber nicht in Stein gemeißelt, die Grenzen sind durchlässig, betonte der ÖSV am Dienstag erneut. Demnach können Athleten – je nach Fitnesszustand und persönlicher Zielsetzung – während oder noch vor der Saison in eine andere Gruppe wechseln.

ÖSV-Trainingsgruppen Alpin 2017/18:

HERREN:

Weltcup Speed 1 (8 Athleten/Gruppentrainer Sepp Brunner):
Romed Baumann, Max Franz, Vincent Kriechmayr, Matthias Mayer, Hannes Reichelt, Patrick Schweiger, Otmar Striedinger, Christian Walder

Weltcup RS Gruppe 1 (5/Janez Slivnik):
Stefan Brennsteiner, Roland Leitinger, Marcel Mathis, Daniel Meier, Philipp Schörghofer

Weltcup Technik 1 (5/Marko Pfeifer):
Marc Digruber, Manuel Feller, Christian Hirschbühl, Michael Matt, Marco Schwarz

Weltcup Topgruppe 1 (1/Michael Pircher):
Marcel Hirscher

TG Speed 2 (6/Christian Perner):
Sebastian Arzt, Frederic Berthold, Markus Dürager, Johannes Kröll, Thomas Mayrpeter, Christopher Neumayer

TG Speed 3 (6/Florian Raich):
Stefan Babinsky, Daniel Danklmaier, Niklas Köck, Christopher Krenn, Maximilian Lahnsteiner, Clemens Nocker

TG Technik 2 (5/Martin Kroisleitner):
Manuel Annewanter, Fabio Gstrein, Thomas Hettegger, Dominik Raschner, Johannes Strolz

TG Technik 3 (5/Benjamin Prantner):
Mathias Graf, Simon Rueland, Raphael Haaser, Adrian Pertl, Pirmin Hacker

DAMEN:

Weltcup Technik (5/Hannes Zöchling):
Bernadette Schild, Carmen Thalmann, Katharina Truppe, Julia Grünwald, Katharina Gallhuber

Weltcup Kombination (5/Thomas Trinker):
Stephanie Brunner, Rosina Schneeberger, Eva Maria Brem, Ricarda Haaser, Elisabeth Kappaurer

Weltcup Speed (9/Roland Assinger):
Tamara Tippler, Sabrina Maier, Nicole Schmidhofer, Ramona Siebenhofer, Christina Ager, Stephanie Venier, Christine Scheyer, Cornelia Hütter, Elisabeth Görgl

TG Tech 2 (7/Stefan Schwab):
Chiara Mair, Katharina Liensberger, Katharina Huber, Nadine Fest, Franziska Gritsch, Marie Therese Sporer, Bernadette Lorenz

TG Tech 2 BtR (4/Corina Stocker):
Michaela Dygruber, Stephanie Resch, Lisa Maria Zeller, Carina Dengscherz

TG Speed BtR (5/Meinhard Tatschl):
Michaela Kirchgasser, Mirjam Puchner, Anna Veith, Theresa Steinlechner, Bianca Venier

TG Speed 2 (5/Christoph Alster):
Dajana Dengscherz, Michaela Heider, Ariane Rädler, Elisabeth Reisinger, Nina Ortlieb

Zusätzlich zwei Nachwuchsgruppen bei Herren sowie eine bei Damen.

Share if you care.