42 Verwundete bei Autobombenanschlag in Thailand

9. Mai 2017, 12:42
16 Postings

Militante Separatisten sollen für den Anschlag verantwortlich sein

Pattani – Bei einem Autobombenanschlag in der Stadt Pattani im Süden von Thailand sind am Dienstag mindestens 42 Menschen verletzt worden. Zwei der Verwundeten sind in kritischem Zustand, berichten Sicherheitskräfte vor Ort. Im Verdacht für den Anschlag verantwortlich zu sein, stehen radikale militante Muslime, die für einen unabhängigen Staat in Südthailand kämpfen, sagte Rewat Srichantub, Pattanis Vize-Polizeichef.

Der Konflikt um einen eigenständigen Staat in den Provinzen Yala, Pattani und Narathiwat hat laut der unabhängigen Beobachterorganisation Deep South Watch seit 2004 mehr als 6.500 Menschen das Leben gekostet. (Reuters, 9.5.2017)

  • Der Anschlagsort in der Stadt Pattani im Süden von Thailand.
    foto: reuters/surapan boonthanom

    Der Anschlagsort in der Stadt Pattani im Süden von Thailand.

Share if you care.