Washington gelingt Ausgleich gegen Pittsburgh

9. Mai 2017, 09:47
8 Postings

Capitals siegten auswärts 5:2 – Entscheidendes siebentes Spiel am Mittwoch in Washington

Pittsburgh (Pennsylvania) – Die Washington Capitals haben im Conference-Halbfinale der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL gegen die Pittsburgh Penguins ein Entscheidungsspiel erzwungen. Die Capitals gewannen am Montag in Pittsburgh mit 5:2 und schafften in der "best of seven"-Serie den Ausgleich zum 3:3. Am Mittwoch kommt es daher in Washington zum Entscheidungsspiel um den Aufstieg ins Conference-Finale.

Die Gäste aus Washington, das beste Team des Grunddurchgangs, dominierten das sechste Duell mit dem Titelverteidiger klar. T.J Oshie (13./PP), Andre Burakovsky (27., 53.), Nicklas Bäckström (41.) und John Carlson (52.) schossen die Capitals 5:0 in Führung, ehe den Penguins im Finish eine Ergebnis-Kosmetik gelang.

Washington lag in der Serie bereits mit 1:3 zurück, hat dank der zwei jüngsten Siege aber nun die Chance, erstmals mit dem seit 2005 in der Liga spielenden Superstar Alexander Owetschkin das NHL-Halbfinale zu erreichen. Der Sieger am Mittwoch trifft im Finale der Eastern Conference entweder auf die Ottawa Senators oder die New York Rangers mit dem Villacher Michael Grabner. Die Senators führen mit 3:2 und können in der Nacht auf Mittwoch (1.30 Uhr MEZ) mit einem Erfolg im Madison Square Garden von New York den Aufstieg fixieren. (APA, 9.5.2017)

NHL-Ergebnis vom Montag, Play-off (best of seven), Halbfinale Eastern Conference: Pittsburgh Penguins – Washington Capitals 2:5 (Stand in der Serie: 3:3)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Capitals sind nicht nur in Österreich gut drauf.

Share if you care.