EU-Parlamentspräsident: Hackerangriffe gefährden Demokratie

9. Mai 2017, 08:11
2 Postings

Tajani fordert strengere Regeln für soziale Netzwerke

EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani hat sich zutiefst besorgt über Hackerangriffe in Wahlkämpfen geäußert. "Wir müssen diese Angriffe stoppen. Sie sind eine Gefahr für die Demokratie", sagte Tajani den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Dienstagsausgaben). Er forderte zudem "strengere europäische Regeln für soziale Netzwerke wie Facebook, um Lügen im Netz zu unterbinden".

Cyberangriffe

Unmittelbar vor der zweiten Runde der Präsidentenwahl in Frankreich hatte es einen massiven Cyberangriff auf das Team des parteilosen Kandidaten Emmanuel Macron gegeben. Im US-Präsidentschaftswahlkampf war die Kandidatin der Demokraten, Hillary Clinton, zum Opfer von Hackern geworden. (APA, 9.5.2017)

Share if you care.