John Oliver ruft Nutzer zur Verteidigung der Netzneutralität auf

Video8. Mai 2017, 16:15
31 Postings

Der HBO-Moderator setzt sich für die Beibehaltung strenger Richtlinien ein

Er hat es 2014 getan und er tut es wieder: "Last Week Tonight"-Moderator John Oliver ruft zur Verteidigung der Netzneutralität auf. Am 18. Mai wird die Telekomaufsichtsbehörde FCC auf Vorschlag ihres neuen Chefs Ajit Pai darüber abstimmen, die 2015 eingeführten strengen Regeln zur Netzneutralität wieder aufzuheben.

Nutzer sollen Behörde schreiben

Oliver hat Nutzer nun aufgefordert der FCC zu schreiben, dass sie an den Richtlinien festhalten soll. Diese gewährleisten, dass alle Datenströme bei Providern gleichbehandelt werden müssen. Ein Link, der direkt zu dem Bereich der FCC-Website führt, wo Nutzer Stellungnahmen übermitteln können, hat die Seite laut "Recode" vorrübergehend überlastet.

lastweektonight

Beim letzten Aufruf Olivers haben vier Millionen Nutzer Kommentare an die FCC geschickt. Unter Präsident Barack Obama und FCC-Chef Tom Wheeler waren die strikten Regeln schließlich eingeführt worden. Ajit Pai, der Wheeler Anfang des Jahres ersetzt hat, hatte schon damals dagegen gestimmt. (red, 8.5.2017)

    Share if you care.