Amazons neue Büroräume: Riesige Glasdome mit 40.000 Pflanzen

9. Mai 2017, 12:37
17 Postings

2018 sollen die drei Dome mit Konferenzräumen und Wintergärten eröffnen

Viel Glas, viele Pflanzen, runde Formen. Das scheint derzeit ein beliebtes Konzept für Firmengebäude in der IT-Branche zu sein. Nicht nur Apple und Google setzen darauf, sondern auch Amazon. In den Spheres am neuen Amazon-Campus in Seattle sollen rund 40.000 Pflanzen ein zu Hause finden.

Büroräume für Menschen und Pflanzen

Die Aufsicht über die Pflanzen hat Ron Gagliardo, seit 2014 Manager of Horticultural Services bei Amazon. Im Gespräch mit "Wired" erzählt er, dass er unter anderem Australische Baumfarne bevorzugt. Sie können über 15 Meter hoch werden. Seine Arbeit wird wohl auch nach der Fertigstellung der Spheres nicht weniger. Da zahlreiche unterschiedliche Arten gepflanzt werden, ist laut Gagliardo eine flächendeckende Sprinkleranlage nicht möglich, um auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Pflanzen einzugehen. Also müssen sich er und sein Team täglich um den Indoor-Garten kümmern.

Bei der Planung wurde die Sphärenform gewählt, um möglichst viel Platz für Mitarbeiter und Pflanzen schaffen zu können. Die Umgebungsbedingungen müssen sowohl für Menschen als auch Flora passen. So soll in den Domen eine konstante Temperatur von 22 Grad Celsius am Tag und 60 Prozent Luftfeuchtigkeit herrschen. Nachts werde die Temperatur auf 12 Grad abgesenkt und die Luftfeuchtigkeit auf pflanzenfreundlichere 85 Prozent erhöht.

foto: nbbj

Eröffnung 2018

Die drei miteinander verbundenen Glasdome sollen 2018 eröffnet werden und vor allem Konferenzräume und Wintergärten beherbergen. Für die Planung zeichnet das Architekturbüro NBBJ verantwortlich. (red, 8.5.2017)

Share if you care.