Dritte Piste: Neue Website kontert Flughafen-Kampagne

8. Mai 2017, 14:15
56 Postings

Haben jüngst die Befürworter des Megaprojekts eine Website gestartet, legen nun die Gegner los

Wien – Das Burgenland stehe hinter dem Flughafen Wien, wenn es um den Bau der dritten Piste gehe. Das hat Landeshauptmann Hans Niessl (SPÖ) am Montag in einem Pressegespräch auf dem Airport in Schwechat unterstrichen. Es gehe um den Wirtschaftsstandort Österreich und um den Wirtschaftsstandort Ostregion.

Anders sieht das naturgemäß die (von Attac mitinitiierte) Klimabewegung "System Change, not Climate Change!". Die von Dritte-Piste-Befürwortern jüngst ins Leben gerufene Website mit alarmierenden Slogans wie "Entweder 30.000 neue Jobs bei uns. Oder in Bratislava" bekommt von dieser Seite nun Konkurrenz – ebenfalls in Form einer Website: "Mit der Website üben wir Kritik an der aggressiven Propaganda des Flughafens. Wir stellen den Übertreibungen gut belegte Fakten gegenüber und entlarven die Mythen, die rund um die dritte Piste und den Flugverkehr aufgebaut werden", so die Initiatoren.

Angesichts der seit Jahren sinkenden Flugbewegungen entspreche gerade die Annahme, dass mit der Realisierung des Projektes 30.000 neue Jobs entstünden, dem Wunschdenken der Flughafen Wien als einer realistischen Prognose. (red, 8.5.2017)

  • Die Dritte Piste wird die Gemüter wohl noch lange beschäftigen.
    foto: ap/zak

    Die Dritte Piste wird die Gemüter wohl noch lange beschäftigen.

    Share if you care.