Ägypten: 4.000 Jahre altes Grabmal mit Gartenbeeten entdeckt

Ansichtssache9. Mai 2017, 08:00
9 Postings

Luxor – Die Gartenkunst spielte im Alten Ägypten eine wichtige religiöse Rolle – davon zeugen Ausgrabungen, schriftliche Quellen und Darstellungen. Aus Gräbern der Oberschicht sind Pflanzenreste, Abbildungen und sogar Modelle von Gärten bekannt. Nun haben Archäologen erstmals die Überreste eines 4.000 Jahre alten Ziergartens am Eingang eines Grabs bei Luxor gefunden.

Bild 1 von 4
foto: csic communication

Entdeckt wurde der Garten von Archäologen um José Manuel Galán von der spanischen Forschungseinrichtung Consejo Superior de Investigaciones Científicas (CSIC). "Wir nahmen an, dass solche Gärten existieren, da sie von zahlreichen Illustrationen an Grabeingängen bekannt sind", sagte Galán. Bislang waren jedoch noch nie Überreste einer solchen Gartenanlage entdeckt worden. Nun wurden die Wissenschafter am Eingang eines etwa 4.000 Jahre alten Grabs aus der 12. Dynastie in Dra Abu el-Naga erstmals fündig.

weiter ›
    Share if you care.