Beatrice Cox-Riesenfelder Co-Geschäftsführerin der ORF Online- und Teletext GmbH

    8. Mai 2017, 10:18
    1 Posting

    Sie leitet den Bereich Multimediaservices und ist für barrierefreie Angebote und den Betrieb der ORF-TVthek verantwortlich

    Wien – Zusätzlich zu ihrer Funktion als Geschäftsführerin in der ORF-Enterprise wurde Beatrice Cox-Riesenfelder vom ORF-Stiftungsrat in die Geschäftsführung der ORF Online- und Teletext GmbH bestellt, derStandard.at berichtete. Sie fungiert dort als Co-Geschäftsführerin neben Karl Pachner und ist für die Leitung des Bereichs Multimediaservices verantwortlich, der unter anderem den Betrieb der Videoplattform ORF-TVthek als auch den Untertitelungsservice für Menschen mit Hörbeeinträchtigung umfasst.

    Der Job wurde Anfang Februar ausgeschrieben, Grund war die Fusion der ORF-Programmservice GmbH mit der ORF Online & Teletext GmbH, Beatrice Cox-Riesenfelder wurde schon damals als aussichtsreichste Kandidatin gehandelt. Die Fusion wurde wie berichtet Anfang März vom Stiftungsrat beschlossen. Zuvor hatten die Onliner dagegen mobilisiert, die Redaktion von ORF.at war "äußerst besorgt darüber, dass die redaktionelle Unabhängigkeit mit diesen Plänen gefährdet wird". (red, 8.5.2017)

    Nachlese

    Trotz Widerstands: Fusion von ORF On und Programmservice fixiert – Die Onliner protestieren, weil sie ihre journalistische Unabhängigkeit in Gefahr sehen – ORF-Betriebsräte enthielten sich ihrer Stimme – Cox-Riesenfelder zweite Geschäftsführerin

    Share if you care.