Facebook schaltet in Zeitungen Tipps gegen Fake-News

8. Mai 2017, 08:32
6 Postings

Kampagne in britischen Blättern soll vor Wahl über Erkennen von Falschmeldungen aufklären

Facebook hat in Großbritannien eine Kampagne gegen Fake-News gestartet. Das soziale Netzwerk schaltete Anzeigen in zahlreichen Blättern wie dem Guardian oder dem Daily Telegraph. Darin gibt Facebook Tipps zum Erkennen und Vermeiden von Falschmeldungen . "Menschen wollen wahre Informationen auf Facebook – und das wollen wir auch", sagt Facebooks Director of Policy für Großbritannien zur BBC. Deshalb habe man sich entschlossen, nun diese Tipps zur Verfügung zu stellen.

Faktenchecker

Außerdem kommen auch in Großbritannien externe Faktenchecker zum Einsatz, die dubiose Artikel markieren. Die Facebook-Kampagne startet am Beginn des Wahlkampfs in Großbritannien, wo im Juni über die politische Zukunft des Landes entschieden werden wird. "Es ist interessant und möglicherweise ein Zeichen über das Alter seiner Nutzerschaft, dass Facebook in Printzeitungen wirbt", kommentiert die BBC.

"Hilfreiche Tipps"

Die zehn Tips werden als "hilfreich" bezeichnet. Dabei handelt es sich um klassische journalistische Faktenchecks:

  • Seien Sie skeptisch gegenüber Überschriften
  • Sehen Sie sich die URL genau an
  • Überprüfen Sie die Quelle
  • Halten Sie Ausschau nach ungewöhnlichen Formatierungen
  • Sehen Sie sich die Fotos zum Artikel an
  • Überprüfen Sie das Datum des Artikels
  • Überprüfen Sie die Beweise
  • Sehen Sie sich andere Berichte an
  • Ist die Geschichte ein Witz?
  • Manche Artikel sind absichtlich falsch (Satire)

Fake-News auf Facebook sollen ein wichtiger Faktor bei der US-Präsidentschaftswahl vergangenen Herbst gewesen sein. Deren Effekt soll sich durch mangelnde Medienkompetenz der Nutzer verstärkt haben. (red, 7.5.2017)

Link

BBC

  • Facebook kämpft in Print gegen Fake-News
    foto: reuters/duvignau

    Facebook kämpft in Print gegen Fake-News

    Share if you care.