Pedrosa siegt in Jerez, zwei Punkte für KTM

7. Mai 2017, 15:19
54 Postings

Spanier auf Honda gewinnt GP von Spanien zum dritten Mal, WM-Leader Rossi nur auf dem zehnten Platz

Jerez de la Frontera – Dani Pedrosa hat am Sonntag auf Honda zum dritten Mal in seiner Karriere den Motorrad-Grand Prix von Spanien gewonnen. Der 31-Jährige setzte sich in der MotoGP-Klasse vor seinen spanischen Landleuten Marc Marquez (Honda) und Jorge Lorenzo (Ducati) durch. KTM-Pilot Bradley Smith kam an die 14. Stelle und holte zwei Punkte.

Der neunfache Weltmeister Valentino Rossi kam nicht über Rang zehn hinaus. Der 38-jährige Italiener verlor auf seiner Yamaha fast 40 Sekunden, blieb aber trotzdem WM-Leader, da auch sein Teamkollege Maverick Vinales als Sechster nicht überzeugen konnte. Mit Rossi (62), Vinales (60), Marquez (58) und Pedrosa (52) liegen nach vier von 18 Rennen vier Fahrer innerhalb von elf Punkten.

Smith hatte als 15. in Argentinien zuvor einmal gepunktet, er legte nun in Spanien nach und ist Gesamt-21. Sein Teamkollege Pol Espargaro kam nicht in die Wertung.

Seinen ersten Grand-Prix-Sieg in der Moto2-Klasse erkämpfte sich Kalex-Pilot Alex Marquez, der jüngere Bruder des MotoGP-Weltmeisters Marc Maquez. Auf den weiteren Plätzen folgten der Italiener Francesco Bagnaia auf Kalex und der Portugiese Miguel Oliveria Portugal auf KTM.

Der 17-jährige Spanier Aron Canet gewann den Moto3-Bewerb. Nach einer turbulenten Schlussrunde setzte er sich mit einem hauchdünnen Vorsprung von drei Hundertstelsekunden vor seinem italienischen Honda-Markenkollegen Romano Fenati durch. Der Deutsche Philipp Öttl hatte sich bei einem Sturz im Qualifying das Schlüsselbein mehrfach gebrochen und an der Schulter verletzt, er wird in Salzburg operiert. (APA, 7.5.2017)

Motorrad-Grand-Prix von Spanien in Jerez, Sonntag

  • MotoGP (27 Runden a 4,423 km/119,421 km):
    1. Dani Pedrosa (ESP) Honda 45:26,827 Min.
    2. Marc Marquez (ESP) Honda +6,136 Sek.
    3. Jorge Lorenzo (ESP) Ducati 14,767
    4. Johann Zarco (FRA) Yamaha 17,601
    5. Andrea Dovizioso (ITA) Ducati 22,913
    6. Maverick Vinales (ESP) Yamaha 24,556

Weiters:
10. Valentino Rossi (ITA) Yamaha 38,682
14. Bradley Smith (GBR) KTM 47,964

Fahrerwertung (nach 4 von 18):
1. Rossi 62 Punkte
2. Vinales 60
3. Marquez 58
4. Pedrosa 52
5. Andrea Dovizioso (ITA) Ducati 41
6. Zarco 35

Weiters:
21. Smith 3

  • Moto2 (25 Runden a 4,423 km/110,575 km):
    1. Alex Marquez (ESP) Kalex 43:24,350 Minuten
    2. Francesco Bagnaia (ITA) Kalex 3,442 Sekunden
    3. Miguel Oliveira (POR) KTM 4,958
    4. Mattia Pasini (ITA) Kalex 6,824
    5. Luca Marini (ITA) Kalex 6,917
    6. Marcel Schrötter (GER) Suter 9,561

Fahrerwertung (nach 4 von 18):
1. Franco Morbidelli (ITA) Kalex 75 Punkte
2. Thomas Lüthi (SUI) Kalex 64
3. Oliveira 59
4. Marquez 49
5. Bagnaia 33
6. Takaaki Nakagami (JPN) Kalex 32

  • Moto3 (23 Runden a 4,423 km/101,729 km):
    1. Aron Canet (ESP) Honda 41:25,706 Minuten
    2. Romano Fenati (ITA) Honda +0,031 Sek.
    3. Joan Mir (ESP) Honda 0,155
    4. Marcos Ramirez (ESP) KTM 0,358
    5. Fabio Di Giannantonio (ITA) Honda 0,946
    6. Andrea Migno (ITA) KTM 1,162

Fahrerwertung (nach 4 von 18):
1. Mir 74 Punkte
2. Fenati 65
3. Jorge Martin (ESP) Honda 59
4. John McPhee (GBR) Honda 49
5. Canet 43
6. Di Giannantonio 35

  • So sah das Feld Pedrosa.
    foto: apa/afp/quicler

    So sah das Feld Pedrosa.

Share if you care.