"Light Phone": Das Anti-Smartphone für Minimalisten

7. Mai 2017, 11:13
157 Postings

Weder Apps noch Browser oder auch nur SMS – Fokus rein auf Telefonie

Schneller, größer, stärker: Der Wettlauf der verschiedenen Hardwarehersteller dreht sich noch immer darum, immer mehr Funktionalität in ein Smartphone zu packen. Doch längst nicht alle Nutzer brauchen all dies auch wirklich, genau an diese richtet sich nun ein Gerät für echte Minimalisten.

Möglichkeiten

Das Light Phone besinnt sich auf die Kernfunktionalität der Mobiltelefonie: Es kann Telefonieren, bis zu neun Nummern speichern, und die Zeit anzeigen. Das war es dann aber auch schon – nicht einmal SMS werden von dem Gerät unterstützt.

Ursprünglich aus einem – erfolgreichen – Kickstarter-Projekt hervorgegangen, kommt das Gerät nun in den Handel. Ab Ende Mai soll es zunächst in den USA erhältlich sein und zwar für einen Preis von 150 US-Dollar. Das Gerät funktioniert mit jedem klassischen 2G (GSM)-Netzwerk.

Weiterleitung

Die Entwickler sehen das Gerät weniger als vollständigen Ersatz für ein Smartphone denn als eine Ergänzung für Situationen, in denen man keine Ablenkungen wünscht. Die SIM-Karte kommt dabei von Light selbst, der Hersteller verlangt 5 US-Dollar monatlich für die Weiterleitung aller Anrufe von der eigentlichen Telefonnummer der User. Dieser Service funktioniert derzeit aber nur in den USA, der Hersteller arbeitet nach eigenen Angaben aber an einer internationalen Ausweitung.

Alternativ kann aber natürlich auch eine eigene SIM im Light Phone eingesetzt werden, womit das Gerät dann in fast allen Ländern problemlos genutzt werden kann. (apo, 7.5.2017)

  • Das "Light Phone" setzt auch beim Design ganz auf Minimalismus.
    foto: light phone

    Das "Light Phone" setzt auch beim Design ganz auf Minimalismus.

    Share if you care.