Was, wenn ein Song-Contest-Teilnehmer erkrankt?

7. Mai 2017, 12:00
33 Postings

Der portugiesische Teilnehmer Salvador Sobral ist noch nicht in Kiew, weil er operiert wird. Was passiert eigentlich bei einem Ausfall? Dafür gibt es ein historisches Beispiel

Hier in Kiew machen sich viele Fans Sorgen, Salvador Sobral könnte es nicht rechtzeitig zu seinem ersten Semifinale am Dienstag dem 9. Mai schaffen. Zurzeit liegt er noch in einem Spital und wird operiert. Die genauen Umstände sind nicht bekannt, aber angeblich leidet er unter einer Hernie. Er soll am 8. Mai anreisen und dann erst die Song-Contest-Bühne kennenlernen.

Bei den Proben sprang seine Schwester ein. Luísa Sobral ist auch diejenige, die den berührenden, einfachen und zeitlosen Song "Amar Pelos Dois" geschrieben hat.

eurovision song contest

Einmal ist es schon passiert, dass eine Teilnehmerin erkrankte und nicht am Song Contest teilnehmen konnte. "Goeiemorgen, morgen" war der belgische Beitrag beim Eurovision Song Contest 1971 in Dublin. Nicole & Hugo sollten den Song darbieten. Doch vor dem Abflug erkrankte Nicole Josy an Gelbsucht. Die beiden wurden kurzfristig durch Jacques Raymond und Lily Castel ersetzt.

Die Ersatzkandidaten landeten am 14. Platz. Nicole & Hugo durften es 1973 mit "Baby Baby" noch einmal probieren und wurden 17. in Luxemburg.

Sollte Salvador Sobral es also nicht nach Kiew schaffen, wird wohl seine Schwester die portugiesische Fahne hochhalten und den Song auch im Bewerb darbieten. Singen kann sie ja. (Marco Schreuder, 7.5.2017)

  • Artikelbild
Share if you care.