Stephen Hawking rät zu baldigem Planetenumzug

6. Mai 2017, 10:30
263 Postings

London – Dass der mittlerweile 75-jährige Physiker Stephen Hawking noch lebt, kommt einem Wunder gleich. Ärzte gaben ihm vor rund 50 Jahren nur mehr wenige Monate Lebenszeit. Er selbst sieht dagegen für die Zukunft der Erde zunehmend schwarz: Unlängst sprach er von rund 1000 Jahren, die die Menschheit noch hat, ehe durch die Vernichtung unserer Lebensgrundlagen das Ende drohe.

In der zweiteiligen BBC-Dokumentation "New Earth", die im Sommer ausgestrahlt wird, ist Hawking nun noch etwas pessimistischer: Seiner Meinung nach sollten die Menschen schon in den nächsten hundert Jahren damit beginnen, einen neuen Planeten zu kolonisieren. (red, 6.5.2017)


Links

Share if you care.