Filmpiraten wollen Kopierschutz der Ultra-HD-Blu-Ray geknackt haben

5. Mai 2017, 09:45
16 Postings

Erste Kopien kursieren in Tauschbörsen – Allerdings auch Zweifel, ob dabei tatsächlich AACS 2.0 ausgehebelt wurde

Mit jeder Einführung eines neuen Datenträgerformats wiederholt sich das gleiche Spiel: Die Content-Industrie betont, dass man dieses Mal ganz sicher ein Kopierschutzformat gefunden habe, das nicht knackbar ist. Eine Behauptung, die mit einem Blick auf die Geschichte solcher Technologien als gewagt bezeichnet werden darf. Jede solche Schutzmaßnahme wurde früher oder später ausgehebelt.

AACS 2.0

Neuester Schauplatz dieser Auseinandersetzung: Die Ultra-HD-Blu-Ray und deren Kopierschutz AACS 2.0. Nun gibt es erste Hinweise darauf, dass auch dieser geknackt sein könnte. So ist im Netz eine Kopie des Films "The Smurfs 2" aufgetaucht, bei der die Release-Gruppe behauptet eine solche Disk als Ausgangsmaterial verwendet zu haben, wie Torrentfreak berichtet.

Überprüfung

Die Eckdaten scheinen dies zunächst zu bestätigten, enthält die 53 GB große Datei doch tatsächlich eine 2160p-Version des Films, auch die restlichen Parameter passen zu einer UHD Blu-Ray. Allerdings wirft eine nähere Inspektion auch Zweifel an dieser Behauptung auf. So sei der Film zum Teil mit unterschiedlichen Encoding-Parametern erstellt worden, was für eine direkte Kopie ungewöhnlich wäre. Insofern bleibt die Möglichkeit, dass hier in Wirklichkeit nicht eine UHD Blu-Ray sondern eine geleakte Version des Films aus einem Studio die Quelle sein könnte.

Freilich sollten sich die Rechteinhaber trotzdem keinerlei Illusionen hingeben. Auch AACS 2.0 wird irgendwann einmal geknackt werden – selbst wenn es jetzt noch nicht der Fall sein dürfte. (red, 5.5.2017)

  • Die erste geknackte UHD-Blu-Ray?
    screenshot: torrentfreak

    Die erste geknackte UHD-Blu-Ray?

    Share if you care.