Erasmus wird 30: Feiern zum Jubiläum

5. Mai 2017, 13:43
9 Postings

93.000 österreichische Studierende haben bereits die Möglichkeit für einen Auslandsaufenthalt genutzt – 110.000 sollen es bis Ende 2017/2018 sein

1987 erfolgte der Startschuss für das europäische Austauschprogramm Erasmus – 3244 Studierende aus elf europäischen Ländern nahmen damals daran teil. 2014 verschmolz das Programm mit anderen und wurde in "Erasmus+" umbenannt. Mittlerweile sind 33 Länder beteiligt, seit 1992 auch Österreich.

Insgesamt haben rund 93.000 österreichische Studierende hierzulande bereits die Möglichkeit für einen Auslandssemester oder -Jahr genutzt (Stand Jänner 2017) – bis zum Ende des Studienjahres 2017/2018 werden es 110.000 sein, prognostiziert der Österreichische Austauschdienst OeAD.

Das Topzielland war 2015/2016 Deutschland, gefolgt von Spanien, dem Vereinigten Königreich, Frankreich und Schweden.

Zuschuss für Praktika

Studierende haben zudem die Möglichkeit, ein Stipendium für ein Praktikum im europäischen Ausland zu beantragen. Sie erhalten dann je nach Gastland einen Zuschuss zwischen 380 und 480 Euro pro Monat. Glaubt man einer Studie des OeAD, profitieren sie auf mehrere Weise davon: Sie finden eher einen Job und sagen von sich selbst, dass sich ihre Fähigkeit zur Problemlösung verbessert habe.

Auch für Schüler, Lehrlinge, Lehrkräfte und Erwachsenenbildner gibt es Mobilitätsangebote.

Das Erasmus-Jubiläum wird in ganz Europa gefeiert. Am 10. Mai 2017 finden in ganz Österreich Events statt. Am Vortag steht eine Festveranstaltung in den Sofiensälen in Wien auf dem Programm. (lib, 5.5.2017)

  • In ganz Europa wird 30-Jahre-Erasmus gefeiert.
    foto: istock

    In ganz Europa wird 30-Jahre-Erasmus gefeiert.

  • Förderungen gibt es für Auslandssemester aber auch für -Praktika.
    foto: dapd/timur emek

    Förderungen gibt es für Auslandssemester aber auch für -Praktika.

    Share if you care.