Unfall führte zu Sperre von Arlbergpassstraße

5. Mai 2017, 09:15
posten

Ein Schwerverletzter und acht Leichtverletzte bei Frontalzusammenstoß

St. Anton am Arlberg – Ein Frontalzusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Kleinbus hat in der Nacht auf Freitag zu einer Sperre die Arlbergpassstraße (B179) geführt. Laut Polizei geriet der Wagen eines 23-jährigen Tirolers in einer leichten Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem Kleinbus eines Rumänen (36). Der 23-Jährige wurde mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Acht Insassen des Busses wurden leicht verletzt. Sie konnten nach ambulanter Behandlung entlassen werden. Die unverletzten Fahrgäste wurden einstweilen in einer Pension untergebracht.

Der Unfall hatte sich gegen 20.45 Uhr ereignet. Die Arlbergpassstraße war bis rund 22.30 Uhr für den gesamten Verkehr unpassierbar. Weil der Arlbergtunnel bis Oktober gesperrt ist, gab es keine Ausweichmöglichkeit. Im Einsatz standen unter anderem Polizei, Feuerwehr und Bergrettung mit über 40 Mann sowie ein Notarzthubschrauber. (APA, 5.5.2017)

    Share if you care.