Werder und Köln im Duell um EL-Platz

4. Mai 2017, 21:32
12 Postings

Bremer wollen auf Kurs bleiben und die Stöger-Elf abschütteln

Köln – Seit elf Spielen ist Werder Bremen in der deutschen Bundesliga bereits ungeschlagen. Beim 1. FC Köln kann der einstige Abstiegskandidat am Freitag (20.30 Uhr) die Chance auf einen Startplatz in der Europa-League-Qualifikation wahren. Als Sechster liegen die Bremer derzeit auf Kurs, die Kölner von Trainer Peter Stöger lauern aber nur drei Punkte dahinter auf Rang acht.

"Natürlich wollen wir die Position verteidigen und wenn möglich sogar verbessern", sagte Werder-Kapitän Zlatko Junuzovic. "Unsere Serie kommt nicht von ungefähr, sondern ist ein Zeichen von Qualität." Drei Runden sind noch zu spielen, nach Köln warten noch schwere Partien gegen Hoffenheim und Dortmund.

Die Kölner machen sich ihrerseits ebenfalls Hoffnungen auf den Sprung in den Europacup. "Wir wollen die Chance nutzen, mit einem Sieg Bremen zu überholen", sagte Stöger am Donnerstag. Das Restprogramm ist mit Spielen in Leverkusen und daheim gegen Mainz ein leichteres. Zuletzt nahmen die Kölner 1992 am internationalen Geschehen teil.

Bremens Wende im Frühjahr ringt Stöger "höchsten Respekt" ab. Ins neue Jahr gestartet waren die Bremer mit 16 Punkten aus 16 Spielen. Seither haben sie 29 Punkte in der zweiten Saisonhälfte geholt. Nur Meister Bayern München sammelte mehr (31 Punkte). In Bremen singen die Fans bereits von der Rückkehr in den Europacup nach sieben langen Jahren. (APA, 4.5.2017)

Deutsche Bundesliga, 32. Runde

Freitag, 20.30 Uhr:

1. FC Köln (Trainer Stöger) – Werder Bremen (Junuzovic, Grillitsch, Kainz)

Samstag, 15.30 Uhr:

Bayern München (Alaba) – Darmstadt
Dortmund – Hoffenheim
Mönchengladbach – Augsburg (Hinteregger, Danso, Teigl)
Ingolstadt (Suttner, Hinterseer) – Leverkusen (Dragovic, Baumgartlinger, Özcan)
Frankfurt (Lindner) – Wolfsburg

18.30 Uhr:

Hertha BSC – RB Leipzig (Trainer Hasenhüttl, Ilsanker, Sabitzer)

Sonntag, 15.30 Uhr:

Hamburger SV (Gregoritsch) – Mainz (Onisiwo)

17.30 Uhr:

Freiburg – Schalke (Burgstaller, Schöpf verletzt)

Share if you care.