Basketball-Weltverband erlaubt religiöse Kopfbedeckungen

4. Mai 2017, 15:53
37 Postings

Turban, Kippah, Hidschab sind ab 1. Oktober genehmigt

Hongkong – Der Basketball-Weltverband (Fiba) erlaubt ab 1. Oktober das Tragen von Kopfbedeckungen aus religiösen Gründen. Das wurde anlässlich eines Kongresses in Hongkong am Donnerstag verlautbart. Die Fiba hatte das Tragen von Kopftüchern im Unterschied zu anderen Sportarten bisher nicht genehmigt. Katars Damenteam zog 2014 seine Nennung für die Asienspiele aus Protest gegen das Hidschab-Verbot zurück.

Die Fiba hatte die zusätzliche Verletzungsgefahr als Grund für die bisherige Regelung genannt. Seit Herbst 2014 stand das aber intensiver zur Diskussion, in nationalen Ligen erfolgten Probeläufe.

Die neue Regelung umfasst auch das Tragen eines Turbans oder einer Kippah. (APA, 4.5.2017)

    Share if you care.