Der englische Titelkampf spitzt sich zu

4. Mai 2017, 12:41
32 Postings

Tottenham will Druck auf Chelsea im Derby gegen West Ham erhöhen, Tabellenführer erst drei Tage nach den Spurs im Einsatz

London – Mit dem zehnten Ligasieg in Folge will Tottenham am Freitag bei West Ham United Druck auf Chelsea aufbauen und zumindest 72 Stunden lang bis auf einen Punkt an Englands Tabellenführer heranrücken. Der ist erst am Montag zu Hause gegen das schwer abstiegsgefährdete Middlesbrough gefordert. Dazwischen kämpfen am Samstag und Sonntag Liverpool, Manchester City und ManUnited um den letzten CL-Fixplatz.

Sowohl Tottenham als auch Chelsea sind im Finish kaum zu bremsen. Während die Spurs von Ersatzspieler Kevin Wimmer zuletzt Arsenal 2:0 schlugen, setzten sich die Blues bei Everton mit 3:0 durch. "Wir machen einfach weiter. Wir können nicht beeinflussen, was Chelsea macht, wir müssen einfach unsere Spiele gewinnen", sagte Tottenham-Stürmer Harry Kane.

Im Kampf um den dritten Fixplatz in der Champions League hat Liverpool derzeit die besten Karten. Allerdings hat der Drittplatzierte (69 Punkte) ein Spiel mehr als City (66) und United (65) auf dem Konto. Mit Arsenal mischt noch ein vierter Klub mit, der zwar nur 60 Punkte, aber sogar zwei Partie weniger als Liverpool absolviert hat. Von besonderer Bedeutung ist daher das Duell zwischen den Gunners und United am Sonntag. City bekommt es am Samstag mit Nachzügler Crystal Palace zu tun, Liverpool empfängt am Sonntag Southampton.

Das Österreicherduell der 36. Runde steigt indes in Leicester. Der Meister von Christian Fuchs empfängt den punktegleichen Tabellennachbarn Watford mit Sebastian Prödl. Marko Arnautovic und Stoke City, das ebenfalls 40 Punkte auf dem Konto hat, gastiert in einem weiteren Mittelständlerduell bei Bournemouth. (APA, 4.5.2017)

  • Bei Tottenham ist man noch zuversichtlich.
    foto: apa/afp/chris j ratcliffe

    Bei Tottenham ist man noch zuversichtlich.

Share if you care.